Premier League - Chelsea schlägt Tottenham, City siegt in Leicester

Citys Kevin De Bruyne und Leicesters Harvey Barnes (r)

Premier League, 27. Spieltag

Premier League - Chelsea schlägt Tottenham, City siegt in Leicester

Platz zwei untermauert: Manchester City hat in der Premier League bei Verfolger Leicester City gewonnen. Der FC Chelsea präsentierte sich derweil gut gerüstet für das Europacupduell mit dem deutschen Fußball-Rekordmeister Bayern München.

Im "Spiel um Platz zwei" hinter dem enteilten Tabellenführer FC Liverpool gewann Vorjahresmeister Manchester City am Samstag (22.02.2020) durch das Tor des eingewechselten Gabriel Jesus (80. Minute) bei Leicester City mit 1:0 (0:0). Sergio Agüero vergab zudem in der 62. Minute einen Handelfmeter für die Gäste, die nun sieben Punkte vor den "Foxes" liegen - aber dem von Jürgen Klopp trainierten Liverpool 19 Punkte hinterherhecheln.

Bei Manchester spielte Nationalspieler Ilkay Gündogan durch, Leroy Sané stand nach seinem auskurierten Kreuzbandriss noch nicht im Kader. Womöglich feiert er sein Comeback auf noch größerer Bühne: City, das vor gut einer Woche für die nächsten beiden Europapokal-Spielzeiten gesperrt wurde, bekommt es am Mittwoch im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League im Estadio Santiago Bernabeu mit Real Madrid zu tun.

Chelsea schlägt Tottenham

Drei Tage vor dem Achtelfinal-Hinspiel der Champions League an der Stamford Bridge besiegte Chelsea im Londoner Stadtderby Tottenham Hotspur mit 2:1 (1:0) und festigte den vierten Tabellenplatz.

Der französische Weltmeister Olivier Giroud (15.) und der Spanier Marcos Alonso (48.) trafen für die "Blues". Chelseas deutschem Nationalverteidiger Antonio Rüdiger unterlief ein unglückliches Eigentor, er sorgte so für den Endstand (89.).

red/sid/dpa | Stand: 22.02.2020, 20:25

Darstellung: