EM-Quali - Frankreich hält Schritt, erster Sieg für Portugal

Kingsley Coman und Olivier Giroud feiern ein Tor von Frankreich gegen Albanien.

EM-Qualifikation, 5. Spieltag

EM-Quali - Frankreich hält Schritt, erster Sieg für Portugal

Frankreich hat mit einem souveränen Sieg über Albanien in seiner Gruppe mit der Türkei und Island Schritt gehalten. Portugal feierte seinen ersten Sieg in der EM-Qualifikation, und in einer anderen Gruppe überrascht ein Außenseiter.

Gruppe H: Frankreich, Türkei und Island weiter punktgleich

Weltmeister Frankreich steht nach dem 4:1 (3:0) gegen Albanien in der Gruppe H an der Spitze. Bayern-Star Kingsley Coman (8./68.) trug sich zweimal in die Torschützenliste ein. Vor dem Anpfiff war es zu einer peinlichen Verwechslung gekommen. Statt der albanischen Hymne erklang die von Andorra. Deswegen begann das Spiel rund zehn Minuten später.

Mit zwölf Punkten aus fünf Spielen führt Frankreich die Gruppe vor der punktgleichen Türkei, die sich zu einem 1:0 (0:0) gegen Andorra mühten, sowie den ebenfalls nach Zählern gleichauf liegenden Isländern, die 3:0 (1:0) gegen die Republik Moldau gewannen, an.

Gruppe B: Portugal feiert ersten Sieg, Ukraine vorne

Titelverteidiger Portugal feierte im dritten Anlauf den ersten Sieg in der Qualifikation. Das Team um Cristiano Ronaldo setzte sich in Belgrad gegen Serbien mit 4:2 (1:0) durch und kletterte mit fünf Punkten in der Tabelle der Gruppe B auf den zweiten Platz. William Carvalho brachte die Portugiesen kurz vor der Pause mit einem Abstaubertor in Führung (42.). Nach einer Flanke von Bruno Fernandes patzte der serbische Torwart Marko Dmitrovic, der Ball fiel dem Mittelfeldspieler von Betis Sevilla vor die Füße. Goncalo Guedes (58.), Ronaldo (80.) und Bernardo Silva (86.) erzielten die weiteren Treffer für die Gäste. Nikola Milenkovic (68.) und Aleksandar Mitrovic (85.) trafen für die Serben.

Die Ukraine blieb derweil auch im fünften Spiel ungeschlagen. Das 3:0 (2:0) bei Gruppenschlusslicht Litauen war der vierte Erfolg der Ukrainer, die damit Tabellenführer bleiben.

Gruppe A: England siegt klar, Kosovo überrascht

England gewann siegten in Wembley mit 4:0 (1:0) gegen Bulgarien, Harry Kane (24. Minute, 50. Foulelfmeter, 73. Foulelfmeter) war mit drei Treffern der Matchwinner, das vierte Tor seines Teams durch Raheem Sterling (55.) legte der Stürmer von Tottenham Hotspur auch noch auf. Die Engländer stehen dadurch mit einer makellosen Bilanz an der Tabellenspitze ihrer Qualifikationsgruppe A vor dem Kosovo und Tschechien.

Kosovos Vedat Muriqi (l.) jubelt gegen Tschechien

Kosovos Vedat Muriqi (l.) jubelt gegen Tschechien

Der Kosovo überraschte in Gruppe A indes gegen Tschechien und feierte das 2:1 (1:1) ausgelassen. Im Fadil-Vokrri-Stadion in der kosovarischen Hauptstadt Pristina gingen die Gäste aus Tschechien durch den an RB Leipzig ausgeliehenen Patrick Schick in Führung (16. Minute). Doch schon vier Minuten später glich Vedat Muriqi von Fenerbahce Istanbul für die Kosovaren aus, und in der 66. Minute versetzte Mergim Vojvoda von Standard Lüttich mit dem Siegtreffer die Fans in kollektiven Jubel. Die Tschechen fielen nach dem herben Rückschlag im Kampf um das Endrundenticket in der Gruppe A mit sechs Punkten aus vier Spielen auf den dritten Platz zurück.

So funktioniert die EM-Qualifikation Sportschau 06.09.2019 01:20 Min. Verfügbar bis 06.09.2020 Das Erste

red; sid; dpa | Stand: 07.09.2019, 23:03

Darstellung: