Copa - Argentinien sichert sich Rang drei

Copa - Argentinien sichert sich Rang drei

Zwei Platzverweise

Copa - Argentinien sichert sich Rang drei

Argentinien hat bei der Copa America das "kleine Finale" gegen Chile gewonnen. Chiles Gary Medel sah die Rote Karte - genau wie Argentiniens Superstar Lionel Messi.

Die "Albiceleste" setzte sich am Samstag (06.07.2019) dank der Treffer von Sergio Agüero (12. Minute) und Paulo Dybala (20.) mit 2:1 (2:0) durch. Den Anschlusstreffer für Chile erzielte der ehemalige Bundesligaspieler Arturo Vidal (59.) per Foulelfmeter.

Ruppige Partie mit verdientem Sieger

Die Platzverweise für Medel und Messi gab es jeweils in der 37. Minute nach einer Rangelei zwischen den beiden. Auch insgesamt war die Partie ziemlich ruppig, sieben Gelbe Karten wurden zusätzlich zu den beiden Roten vergeben. Für Messi war es erst der zweite Platzverweis seiner Karriere, zuvor war er nur bei seinem Länderspieldebüt gegen Ungarn 2005 vom Platz geflogen. 

In Sachen Chancen und Spielanteilen ging der Sieg für die Argentinier in Ordnung, auch wenn die Chilenen in der Schlussphase noch einmal richtig Druck ausübten.

Dem Führungstreffer durch Agüero ging ein schnell ausgeführter Freistoß voraus, beim 2:0 wurde Dybala von Giovani Lo Celso traumhaft bedient und vollstreckte eiskalt. Lo Celso war es auch, der den Elfmeter für Chile verursachte, den Vidal in die Tormitte verwandelte. Im Finale treffen am Sonntag (07.07.2019) Brasilien und Peru aufeinander.

red/sid | Stand: 06.07.2019, 23:04

Darstellung: