Rangers gewinnen bei Celtic und träumen vom Titel

Connor Goldson (Rangers) feiert sein Tor im Derby gegen Celtic Glasgow

Old Firm in Glasgow

Rangers gewinnen bei Celtic und träumen vom Titel

Die Rangers haben das Old-Firm-Derby in Glasgow bei Celtic gewonnen. Die erste Meisterschaft in Schottland seit 2011 rückt für die Mannschaft von Trainer Steven Gerrard in greifbare Nähe.

Mit dem 2:1 im Celtic-Park fügten die Rangers dem Stadtrivalen die erste Heimniederlage in der Liga seit vier Jahren zu. Ryan Kent (36. Minute) und Nikola Katic (56.) trafen zum verdienten Sieg für die Gäste. Odsonne Edouard hatte zwischenzeitlich (42.) für den Ausgleich gesorgt.

In einem höchst intensiven Derby vergab Ryan Christie die große Möglichkeit, Celtic in Führung zu bringen, als er einen fragwürdigen Foulelfmeter vergab (33.).

Erster Sieg im Celtic-Park seit 2010

Die Rangers, die zuletzt 2010 bei Celtic gewonnen hatten, waren spielerisch die bessere Mannschaft. Die Gelb-Rote Karte gegen Alfredo Morelos in der Nachspielzeit trübte ihre Freude kaum.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Zwar haben die "Gers" noch zwei Punkte Rückstand auf Celtic, allerdings auch ein Spiel weniger.

red | Stand: 29.12.2019, 16:11

Darstellung: