Wolverhampton hält Manchester United stand

Daniel James (links) im Zweikampf mit Jonny

Premier League, 2. Spieltag

Wolverhampton hält Manchester United stand

Während der FC Liverpool und der FC Arsenal jeweils die zweiten Siege einfuhren, steht der FC Chelsea nach zwei Spieltagen in der englischen Premier League noch ohne Sieg da. Ebenfalls Federn lassen mussten Manchester City und Manchester United.

Die Wolverhampton Wanderers verpassten Manchester United den ersten kleinen Dämpfer. Nach dem 4:0-Sieg zum Auftakt gegen den FC Chelsea kam die Mannschaft von Teammanager Ole Gunnar Solskjaer am Montagabend (19.08.2019) bei den "Wolves" nicht über ein 1:1 (1:0) hinaus.

Wolverhamptons Ruben Neves (55. Minute) egalisierte mit einem Traumtor von der Strafraumkante unter die Torlatte den Führungstreffer von Anthony Martial (27.), der vor der Pause eine klare Chance zum 2:0 vergab. "Wolves"-Schlussmann Rui Patricio verhinderte außerdem in der 68. Minute den erneuten Rückstand der Gastgeber, als er einen Foulelfmeter von Paul Pogba hielt.

Chelsea nur unentschieden

Der FC Chelsea bleibt unter seinem neuen Trainer Frank Lampard weiter ohne Pflichtspielsieg. Mit dem Ex-Dortmunder Christian Pulisic in der Startelf kamen die "Blues" am Sonntag an der heimischen Stamford Bridge gegen Leicester City nicht über ein 1:1 (1:0) hinaus.

Ohne Nationalspieler Antonio Rüdiger, der nach seiner Knie-OP in der vergangenen Woche wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen war, legte Chelsea durch Youngster Mason Mount (7.) vor. Wilfred Ndidi (67.) glich für die Gäste nach dem Seitenwechsel aus.

Liverpool feiert zweiten Sieg

Liverpool hat seinerseits den zweiten Sieg in Folge gefeiert und thront an der Tabellenspitze. Die "Reds" siegten am Samstag beim FC Southampton mit dem früheren Leipziger Trainer Ralph Hasenhüttl mit 2:1. Für Liverpool trafen Sadio Mané (45.+1) und Roberto Firmino (71.), der Anschlusstreffer von Danny Ings (83.) nach einem Fehler von Ersatztorwart Adrian kam zu spät. Zum Saisonauftakt hatte der Champions-League-Sieger souverän 4:1 gegen Norwich City gewonnen.

Zweiter Sieg für Arsenal - dank Aubameyang

Auch der FC Arsenal hat das zweite Saisonspiel in der Premier League gewonnen. Pierre-Emerick Aubameyang (64.) erlöste die "Gunners" mit dem Siegtor beim 2:1-Erfolg gegen FC Burnley. Neben dem früheren Dortmunder Aubameyang traf Alexandre Lacazette (13.) für die Hausherren, die in der Defensive Schwächen offenbarten. Den zwischenzeitlichen Ausgleich für die Gäste aus Burnley erzielte Ashley Barnes (43.).

Mesut Özil war nach Angaben des Vereins nicht fit genug für die Partie und stand deshalb nicht im Kader. Der ehemalige Nationalspieler saß im Stadion auf der Tribüne. Sead Kolasinac wurde rund 20 Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit eingewechselt. Özil wurde zuletzt mit einem möglichen Wechsel in die USA in Verbindung gebracht.

ManCity nur remis gegen Tottenham

Meister Manchester City kam gegen die Tottenham Hotspur nicht über ein Unentschieden hinaus. Raheem Sterling brachte die Gastgeber in Führung (20.), nur drei Minuten später glich Erik Lamela aus. Sergio Agüero brachte ManCity zehn Minuten vor der Pause erneut in Führung. Nach der Pause war es Lucas Moura (56.) der für die "Spurs" erneut ausglich und damit auch den Endstand herstellte. "Spurs"-Torwart Hugo Lloris bewahrte die Gäste mit zahlreichen Paraden vor einem Rückstand, bevor der eingewechselte Gabriel Jesus in der Nachspielzeit den vermeintlichen Siegtreffer für Manchester erzielte. Weil Aymeric Laporte den Ball allerdings vorher mit der Hand gespielt haben soll, wurde der Treffer nach Sichtung des Videobeweises nicht gegeben.

Aufmunterung für Leroy Sané

Vor der Partie hatten die Spieler von ManCity, darunter Kevin De Bruyne und Sterling, einen Gruß an ihren verletzten Teamkollegen Leroy Sané geschickt. Zum Aufwärmen trugen sie Sané-Trikos mit der Nummer 19. Der deutsche Nationalspieler, der sich Anfang August im Supercup das vordere Kreuzband im rechten Knie gerissen hatte, zeigte sich vor der Partie gut gelaunt am Spielfeldrand.

red/sid/dpa | Stand: 19.08.2019, 22:52

Darstellung: