Liverpool zieht wieder an ManCity vorbei

Liverpools Spieler jubeln nach dem Treffer zum 1:0

Premier League, 35. Spieltag

Liverpool zieht wieder an ManCity vorbei

Der FC Liverpool hat im Meisterschaftsrennen der englischen Premier League keine Nerven gezeigt. Bei Abstiegskandidat Cardiff City feierte der Klub von Teammanager Jürgen Klopp am Sonntag (21.04.2019) mit 2:0 (1:0) seinen sechsten Ligasieg in Folge und schob sich nach 35 Spieltagen wieder an Manchester City vorbei an die Tabellenspitze.

In Cardiff vergaben Roberto Firmino (22. Minute/41) und Trent Alexander-Arnold (55.) drei Großchancen, ehe Georginio Wijnaldum die "Reds" mit einem Treffer nach Ecke von Alexander-Arnold erlöste (57). James Milner sorgte mit einem verwandelten Elfmeter für die Entscheidung (82.)

Manchester City besiegt Tottenham

Manchester City hatte sich zuvor für das Champions-League-Aus gegen Tottenham revanchiert und somit im Titelkampf wieder vorgelegt.

Drei Tage nach dem dramatischen Aus siegten die "Citizens" gegen die Spurs mit 1:0 (1:0). Damit verdrängte die Mannschaft von Pep Guardiola zunächst Liverpool von der Tabellenspitze. Den Treffer für den Titelverteidiger erzielte am Samstag Youngster Phil Foden per Kopfball (5.).

Am Mittwoch (17.04.2019) war die Guardiola-Elf trotz eines 4:3-Siegs im Viertelfinale der Champions League an den "Spurs" gescheitert. In der Nachspielzeit war den Gastgebern ein Treffer wegen Abseitsstellung aberkannt worden. City hat zusätzlich noch das Nachholspiel beim Stadtrivalen Manchester United am nächsten Mittwoch vor sich. Vier Spieltage stehen noch aus.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Heftige Klatsche für Manchester United

Im Kampf um die weiteren Champions-League-Plätze zeigten der FC Arsenal und Manchester United Schwächen: Mit den 2014er-Weltmeistern Mesut Özil und Shkodran Mustafi sowie Bernd Leno in der Startelf kassierten die "Gunners" beim 2:3 (0:1) gegen Crystal Palace ihre erst zweite Heimniederlage der Saison. Arsenal reichten der fünfte Saisontreffer von Özil (47.) sowie ein Tor des Ex-Dortmunders Pierre-Emerick Aubameyang nicht, Christian Benteke (17.), Wilfried Zaha (62.) und James McArthur (69.) trafen für Außenseiter Crystal Palace.

Manchester United geriet beim FC Everton mit 0:4 (0:2) unter die Räder. Kein Nutznießer der Niederlagen von Tottenham (3./67 Punkte), Arsenal (4./66) und Manchester United (6./64) war der FC Chelsea. Der Europa-League-Halbfinalist und Gegner von Eintracht Frankfurt spielte zum Abschluss des 35. Spieltags der Premier League zuhause nur 2:2 gegen den FC Burnley aus der unteren Tabellenhälfte. Damit sind die Londoner zwar Vierter, verpassten aber das Ziel, mit einem Dreier auf Rang drei zu klettern und den Champions-League-Startplatz zu festigen. Zu allem Überfluss zog sich Callum Hudson-Odoi, der mit einem Wechsel zum FC Bayern München in Verbindung gebracht wird, einen Achillessehnenriss zu und wird mehrere Monate ausfallen.

Restprogramm Tabellenspitze
FC Liverpool (1., 85 Punkte)Manchester City (2., 86 Punkte)
Manchester United (A)
Huddersfield Town (H)FC Burnley (A)
Newcastle United (A)Leicster City (H)
Wolverhampton Wanderers (H)Brighton and Hove Albion (A)

8Thema in: Sportschau, ARD, Samstag, 20.04.2019, 18.30 Uhr.

red/sid/dpa | Stand: 23.04.2019, 09:41

Darstellung: