Fan schlägt Villa-Kapitän nieder - Siegtor als Antwort

Jack Grealish wird von einem Fan attackiert

In Englands zweiter Liga

Fan schlägt Villa-Kapitän nieder - Siegtor als Antwort

Riesen-Eklat in Englands zweiter Liga: Beim Stadtderby zwischen Birmingham City und Aston Villa hat ein Fan Villa-Kapitän Jack Grealish niedergeschlagen. Der konnte weiterspielen - und traf sogar noch zum Sieg.

Der Vorfall ereignete sich am Sonntag (10.03.2019) nach zehn Minuten im ersten Spielabschnitt. Der Zuschauer lief bei einer Spielunterbrechung von hinten auf Grealish zu und schlug dem 23-Jährigen über die Schulter hinweg an den Unterkiefer. Grealish ging zu Boden, die Villa-Profis Tammy Abraham und Glenn Whelan eilten ihrem Mitspieler schnell zur Hilfe. Stewards überwältigten den Übeltäter, führten ihn vom Feld und übergaben ihn der Polizei.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Siegtor als Antwort

Grealish gab anschließend die perfekte Antwort und erzielte in der 67. Minute den Siegtreffer zum 1:0 der Gäste. Villa überholte Birmingham City durch den Sieg in der Tabelle und hat als Neunter noch Chancen auf den Aufstieg in die Premier League.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Grealish: "Bester Tag meines Lebens"

Grealish ist seit Kindertagen Villa-Fan und hatte in den Vergangenheit immer wieder mal betont, dass er niemals zum verhassten Stadtrivalen wechseln würde. Im Interview nach der Partie sprach er vom besten Tag in seinem Leben. "Als Kapitän das Siegtor zu schießen - das ist ein Traum, besonders weil ich Aston-Villa-Fan bin", sagte er bei "Sky". Auf den Vorfall aus der ersten Hälfte angesprochen, blieb er gelassen: "Es gibt Rivalitäten im Fußball, aber für so etwas gibt es keinen Platz."

Jack Grealish jubelt

Jack Grealish jubelt

sid/dpa/red | Stand: 10.03.2019, 16:55

Darstellung: