Afrika-Cup findet nun in Ägypten statt

Die Trophäe des Afrika-Cups

Gastgeber gefunden

Afrika-Cup findet nun in Ägypten statt

Der afrikanische Fußball-Verband hat endlich einen Gastgeber für den Afrika-Cup 2019 gefunden. Ägypten bekam den Vorzug vor Südafrika.

Der Rekordsieger wird in diesem Sommer als Ersatzgastgeber einspringen. Das gab der Präsident des afrikanisches Fußballverbandes CAF, Ahmad Ahmad, am Dienstag (08.01.2019) in Dakar bekannt. Ägypten erhielt beim Votum des CAF-Exekutivkomitees den Vorzug vor Südafrika, dem einzigen Mitbewerber und WM-Gastgeber von 2010.

Zunächst in Kamerun geplant

Für das Turnier vom 15. Juni bis 13. Juli war ursprünglich Kamerun als Austragungsland vorgesehen gewesen. Die CAF hatte dem Titelverteidiger jedoch Ende November vergangenen Jahres die Gastgeberrolle wegen "wesentlicher Verzögerungen bei den Vorbereitungen" entzogen. Der siebenmalige Titelträger Ägypten hat die Kontinentalmeisterschaft bereits viermal ausgetragen, zuletzt beim Heim-Triumph 2006.

Afrika-Cup - Kurze Vorbereitungszeit für Ägypten

Sportschau 08.01.2019 01:06 Min. ARD

Download

24 Teams, erstmals im Sommer

Der 32. Afrika-Cup stellt in mehrfacher Hinsicht eine Premiere dar. Einerseits nehmen erstmals 24 statt bisher 16 Mannschaften teil, zudem findet das alle zwei Jahre ausgetragene Turnier zum ersten Mal im Juni/Juli und nicht mehr im Januar statt. Durch die Terminänderung sollen Probleme bei der Freistellung von Spielern aus europäischen Klubs verhindert werden.

sid/dpa | Stand: 08.01.2019, 12:40

Darstellung: