Vorschau Textbaustein

Holstein Kiel hofft im Falle eines Aufstiegs in die Bundesliga auf eine Ausnahmegenehmigung der DFL. "Wir wissen, dass unser Stadion aktuell nicht erstligatauglich ist", sagte ein Holstein-Sprecher am Donnerstag. Die "Störche" hatten am Dienstag die aktuellen Ausbaupläne für das olstein-Stadion präsentiert, nach denen in einem ersten Schritt von Juni an der Gästebereich umgestaltet wird. Mit dem ersten Umbau, der zur übernächsten Saison abgeschlossen sein soll, wird ein Fassungsvermögen von 15.000 Zuschauern angestrebt, das auch die von der DFL geforderte Mindestkapazität erfülle. Während der Umbauphase würden aber nur rund 10.000 Fans Platz finden.

Darstellung: