Gold-Cup erstmals mit 16 Mannschaften

Siegerehrung nach dem Gold-Cup 2017

Turnier in drei Nationen

Gold-Cup erstmals mit 16 Mannschaften

Erstmals wird die Kontinentalmeisterschaft in Nord- und Zentralamerika mit 16 Mannschaften gespielt. Auch vier Profis aus der Bundesliga sind dabei. Der Überblick.

Was ist der Gold-Cup?

Eine der sechs im Weltfußballverband FIFA zusammengeschlossenen Konföderationen ist die "Confederation of North, Central America and Caribbean Association Football", abgekürzt CONCACAF. Die Kontinentalmeisterschaft der Konföderation der nordamerkanischen, zentralamerikanischen und karibischen Fußballverbände wurde 1963 zum ersten Mal ausgetragen. Das Turnier 2019 wird die 25. Auflage sein, zum 15. Mal unter dem Namen "Gold-Cup". Er wird in der Regel alle zwei Jahre ausgespielt.

Wer nimmt teil?

In den Auflagen seit 1993 nahmen jeweils zwölf Mannschaften teil. Für das Turnier 2019 beschloss die CONCACAF eine Erhöhung auf 16 Mannschaften. Diese verteilen sich auf vier Gruppen.
Gruppe A: Mexiko, Kanada, Kuba, Martinique
Gruppe B: Costa Rica, Nicaragua, Bermuda, Haiti
Gruppe C: Honduras, El Salvador, Jamaika, Curaçao
Gruppe D: USA, Panama, Trinidad und Tobago, Guyana

Wo wird gespielt?

Insgesamt wird in drei Ländern gespielt. Allerdings werden im Nationalstadion von Costa Rica nur zwei der 31 Partien ausgetragen, genau wie im "Independence Park" von Kingston auf Jamaika. Die restlichen 27 Spiele werden in 15 Stadien in 14 verschiedenen Städten der USA ausgetragen. Das Eröffnungsspiel wird am 16. Juni 2019 (Ortszeit) im Rose Bowl von Pasadena angepfiffen. Dort wurde 1994 auch das Finale der Weltmeisterschaft ausgetragen. Im Soldier Field von Chicago wird am 7. Juli der Gewinner des Gold-Cups 2019 ausgespielt.

Wie sieht der Modus aus?

Die beiden besten Mannschaften jeder Gruppe ziehen ins Viertelfinale ein. Ab da geht es im K.o.-Modus weiter.

Regeln im Sommer 2019
WettbewerbTerminNeue RegelnVARDir. Vergleich
Gold-Cupab 16.6.janeinnein
Nations Leaguebeendetneinja-
Frauen-WMläuftjajanein
Copa Americaab 15.6.jajanein
U21-EMab 16.6.neinjaja
Afrika-Cupab 21.6.jaab VFnein

Wer ist der Titelverteidiger?

Die USA gewannen 2017 das Finale in Santa Clara mit 2:1 gegen Jamaika. Jordan Morris schoss in der 88. Minute das entscheidende Tor.

Wer spielt aus der Bundesliga mit?

Im Kader Jamaikas steht Leon Bailey von Bayer Leverkusen. Alphonso Davies vom FC Bayern München ist für Kanada dabei. Für die USA werden Weston McKennie vom FC Schalke 04 und Christian Pulisic von Borussia Dortmund spielen. Pulisic wird ab dem 1. Juli dann als Spieler des FC Chelsea geführt werden. Tyler Adams von RB Leipzig wurde von US-Coach Gregg Berhalter auch in den Kader berufen, musste aber wegen einer Verletzung absagen.

Offizielle Regularien der Turniere

red | Stand: 13.06.2019, 11:08

Darstellung: