Bayern und Wolfsburg in der Bundesliga weiter im Gleischschritt

Wolfsburgs Svenja Huth (r.m.) im Duell mir Essens Jill Bayings (l.m.)

Bundesliga der Frauen

Bayern und Wolfsburg in der Bundesliga weiter im Gleischschritt

Spitzenreiter Bayern München und Titelverteidiger VfL Wolfsburg haben zum Jahresabschluss der Fußball-Bundesliga der Frauen jeweils drei Punkte geholt.

Die Bayern gewannen im letzten Spiel des Jahres ohne Mühe mit 8:0 (3:0) beim Tabellenvorletzten SC Sand und wahrten mit dem zwölften Sieg im zwölften Saisonspiel ihre weiße Weste. Die Wolfsburgerinnen siegten bei der SGS Essen 2:0 (1:0). In der Tabelle überwintern die Münchnerinnen damit fünf Punkte vor dem Dauermeister.

Die Nationalspielerinnen Klara Bühl (6.), Sydney Lohmann (41./86.), Marina Hegering (53.), Lea Schüller (58.), Linda Dallmann (65.) und Simone Laudehr (84.) erzielten am ersten Rückrundenspieltag die Treffer für die Bayern, dazu unterlief Sands Abwehrspielerin Michaela Brandenburg (29.) ein Eigentor.

Hoffenheim schlägt Potsdam

Für die Wolfsburgerinnen traf mit Pia-Sophie Wolter (12.) ebenfalls eine DFB-Spielerin, die Ungarin Zsanett Jakabfi (57.) sorgte für die Entscheidung. Im Duell der Verfolgerinnen bezwang die TSG Hoffenheim Turbine Potsdam mit 5:0 (3:0) und behauptete damit Rang drei. Die Rückrunde wird am ersten Februarwochenende 2021 fortgesetzt.

sid/dpa | Stand: 20.12.2020, 16:00

Darstellung: