Kathrin Hendrich während einem WM-Qualifikationsspiel der deutschen Nationalmannschaft

Fußball | Frauen-Nationalmannschaft Weitere Corona-Ausfälle: DFB-Frauen ohne Hendrich und Waßmuth

Stand: 15.02.2022 10:58 Uhr

Die deutschen Fußballerinnen müssen beim Start ins EM-Jahr auf zwei weitere Spielerinnen verzichten. Kathrin Hendrich und Tabea Waßmuth fallen coronabedingt aus.

Die beiden Spielerinnen vom VfL Wolfsburg fallen nach positiven Testergebnissen für das anstehende Vierländerturnier in England aus, damit fehlen Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg insgesamt 14 EM-Kandidatinnen.

Das nach einem Coronabefund bei VfL-Mitspielerin Svenja Huth ebenfalls vorsorglich isolierte Duo Lena Oberdorf und Felicitas Rauch dagegen darf nach negativen PCR-Tests am Dienstag mitfliegen. Voss-Tecklenburg nominierte zudem Leonie Maier (FC Everton), Sarai Linder (TSG Hoffenheim) und Ramona Petzelberger (Aston Villa) nach.

Die DFB-Frauen starten am Donnerstag (17.02.2022, 15.30 Uhr im Livestream auf sportschau.de) gegen ihren EM-Gruppengegner Spanien in den hochkarätig besetzten "Arnold Clark Cup". Am Sonntag (20.02.2022, 21.15 Uhr im Livestream auf sportschau.de) geht es gegen Olympiasieger Kanada, ehe zum Abschluss mittwochs (23.02.2022) Gastgeber England wartet. Die Spiele werden in Middlesbrough, Norwich und Wolverhampton ausgetragen.