Portugals Ronaldo (r.) jubelt

Fußball | WM-Qualifikation Fernandes schießt Portugal gegen Nordmazedonien zur WM

Stand: 29.03.2022 22:41 Uhr

Portugal bezwingt Nordmazedonien und fährt damit zur Fußball-WM in Katar. Matchwinner war Bruno Fernandes von Manchester United.

Der Europameister von 2016 bezwang Italien-Schreck Nordmazedonien im Playoff-Finale verdient mit 2:0 (1:0). Vor 50.000 Zuschauern in Porto erzielte Fernandes seine Tore in der 32. und 65. Minute.

Die Portugiesen setzten damit eine eindrucksvolle Serie fort: Seit 1998 hat das Team keine WM oder EM mehr verpasst.

Cristiano Ronaldo und Co. gingen am Dienstag (29.03.2022) gewarnt in die Partie: Außenseiter Nordmazedonien, der sich zuletzt erstmals für ein großes Turnier (EURO 2020) qualifizieren konnte, hatte fünf Tage zuvor Italien mit 1:0 ausgeschaltet. Mit Visar Musliu von Zweitliga-Schlusslicht FC Ingolstadt in der Startelf setzte die Nummer 67 der Weltrangliste von Beginn an auf eine kompakte Defensive.

Portugal hatte zwar Mühe, aber auch deutlich mehr vom Spiel. Nach einer halben Stunde war es soweit. Bruno Fernandes zog nach einem Doppelpass mit seinem Klubkollegen Ronaldo unhaltbar ab. Nach der Pause ließ der Profi von Manchester United mit einer Direktabnahme sein achtes Länderspieltor folgen.