Portugals Cristiano Ronaldo auf der Auswechselbank

FIFA WM 2022 Aufstellungs-Hammer - Ronaldo im Achtelfinale gegen die Schweiz Reservist

Stand: 06.12.2022 18:50 Uhr

Das kommt überraschend: Superstar Cristiano Ronaldo steht nicht in der portugiesischen Anfangsformation im Achtelfinale der WM 2022 gegen die Schweiz.

Cristiano Ronaldo galt in Portugal fast über die vergangenen 20 Jahre als Nationalheld. In der Nationalmannschaft war der Offensivspieler stets gesetzt. Doch wie auf Klubebene scheint sein Stern auch in der Landesauswahl zu sinken. Im WM-Achtelfinale gegen die Schweiz (06.12.2022, 20 Uhr, live in der ARD und auf sportschau.de) lässt Nationaltrainer Fernando Santos den 37-Jährigen zunächst auf der Bank.

Goncalo Ramos statt Cristiano Ronaldo

Im Sturmzentrum spielt Goncalo Ramos von Benfica Lissabon, der in diesem Turnier bislang zu zwei Kurzeinsätzen kam, anstelle von Ronaldo von Beginn an. Bei seinen drei bisherigen Auftritten erzielte der fünfmalige Weltfußballer einen Treffer, im ersten Gruppenspiel gegen Ghana (3:2) war er per Elfmeter erfolgreich.

Portugal gegen Ghana - die Zusammenfassung

Eik Galley, Sportschau, 24.11.2022 17:00 Uhr

Ronaldo, der jüngst auch eine schmutzige Trennung von Manchester United vollzogen hatte, polarisiert auch in seinem Heimatland zusehends. Vor der Partie gegen die Eidgenossen hatten bereits 70 Prozent der Fans in einer Abstimmung der portugiesische Sportzeitung "A Bola" dafür votiert, den Superstar nicht in die Anfangsformation zu nehmen.

Wechselt Ronaldo nach Saudi-Arabien?

Laut Medienberichten wird sich Ronaldo im Winter vom internationalen Topfußball verabschieden. Demnach steht er vor einem Wechsel zu Al-Nassr aus Saudi-Arabien. Angeblich soll der 37-Jährige für einen Zweieinhalbjahresvertrag umgerechnet 200 Millionen Euro inklusive Werbeeinnahmen kassieren.