Karte des Fußball-Stadions in Doha

Fußball | WM 2022

Ticketverkauf für Katar-WM startet

Stand: 19.01.2022, 11:13 Uhr

Zehn Monate vor dem Eröffnungsspiel der Weltmeisterschaft in Katar hat der Fußball-Weltverband FIFA die erste Verkaufsphase für die Eintrittskarten gestartet.

Bis zum 8. Februar (11.00 Uhr) können sich Interessenten um Tickets bewerben, teilte die FIFA am Mittwoch (19.01.2022) mit. Sollte es mehr Anfragen als Karten geben, kommt es zu einer Verlosung. Fans sollen dann bis zum 8. März erfahren, ob sie zum Zuge gekommen sind. Die WM-Endrunde mit 32 Mannschaften dauert vom 21. November bis zum 18. Dezember.

In der ersten Verkaufsphase können nicht nur Karten für einzelne Partien vom Eröffnungsspiel bis zum Finale bestellt werden, sondern auch Ticketserien, mit denen alle Begegnungen einer Mannschaft ab der Vorrunde verfolgt werden können.

Barrierefreie Tickets

Neu ist dank der kurzen Entfernungen im Gastgeberland eine Kartenserie für vier Spiele an aufeinanderfolgenden Tagen in vier Stadien. Auch Karten für Menschen mit Behinderung und/oder eingeschränkter Mobilität werden angeboten.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Vor der Auslosung der Vorrundengruppen am 1. April soll es - solange der Vorrat reicht - eine zweite Verkaufsphase geben, Einzelheiten will die FIFA später mitteilen. Nach der Auslosung folgen weitere Verkaufsphasen.

Günstigste Karte für ausländische Fans circa 61 Euro

Nach Informationen der Nachrichtenagentur AP sollen ausländische Fans für die günstigste Karte umgerechnet etwa 61 Euro bezahlen und damit rund ein Drittel weniger als zuletzt bei der WM 2018 in Russland.

Zuschauer aus dem Gastgeberland sollen bereits für umgerechnet knapp zehn Euro eine Karte kaufen können. Das wäre halb so viel wie in Russland und der günstigste Preis seit der WM 1986 in Mexiko, hieß es.

Die FIFA hoffe auf Einnahmen von umgerechnet rund 440 Millionen Euro durch den Verkauf der Eintrittskarten und von Rechten aus dem Gastgewerbe. Unterkünfte in Hotels, Apartments und auf Kreuzfahrtschiffen sollten später in diesem Jahr angeboten werden. Erwartet würden rund 1,2 Millionen Besucher.

Probleme bei der Hotelsuche

Aktuell soll es allerdings sehr schwierig sein, Übernachtungsmöglichkeiten für den Zeitraum der WM in Katar, vor allem in der Hauptstadt Doha, zu finden. Die meisten Zimmer in Katar seien laut AP schon vom Organisationskomitee geblockt, "teilweise um Wucher vorzubeugen, vor allem aber um Kapazitäten für die teilnehmenden Mannschaften, Offizielle der FIFA, Sponsoren und Medien" bereitstellen zu können.

Die Fußball-WM in Katar ist weiterhin sehr umstritten. Zwar hat die Regierung den Willen gezeigt, Reformen vorzunehmen. Doch die Realität sieht vielerorts noch anders aus. Die Arbeits- und Lebensbedingungen vieler hunderter Gastarbeiter im Emirat bleiben in vielen Fällen problematisch.

Ein Jahr vor der Fußball-WM - wenig Verbesserung in Katar

Sportschau 20.11.2021 05:01 Min. Verfügbar bis 20.11.2022 Das Erste Von Philipp Sohmer

Quelle: dpa/sid/red

Darstellung: