"Terminlich nicht gepasst"- Stefan Kuntz über Bundesliga-Angebote Sportschau 20.09.2021 00:23 Min. Verfügbar bis 20.09.2022 Das Erste

Fußball | Türkei

Kuntz als türkischer Nationaltrainer vorgestellt

Der bisherige deutsche U21-Erfolgscoach Stefan Kuntz hat einen Vertrag für drei Jahre als neuer türkischer Fußball-Nationaltrainer unterschrieben - und sich einiges vorgenommen.

Der 58-Jährige wurde am Montag (20.09.2021) in Istanbul als Nachfolger von Senol Günes vorgestellt und soll die Türkei zur WM 2022 in Katar führen. "Für mich ist es ein bisschen - oder nicht ein bisschen - wie nach Hause kommen", sagte Kuntz.

Kuntz' Ziel ist es, "eine Mannschaft zu schaffen, auf die das ganze Land stolz sein kann. Ich kenne das Potenzial türkischer Spieler. Wir werden diesen Spielern Organisation und Struktur geben." Sein Vertrag läuft bis Sommer 2024 - also inklusive der EM in drei Jahren in Deutschland. Dass er erst mit 58 Jahren als Trainer ins größere Rampenlicht tritt, ist für Kuntz eine Entwicklung geschuldet: "Vor fünf Jahren wäre ich noch nicht soweit gewesen. Jetzt passt es."

Ex-U21-Trainer Stefan Kuntz als türkischer Nationaltrainer vorgestellt Sportschau 20.09.2021 Verfügbar bis 20.09.2022 ARD Von Till Krause

Hoffnung auf "neue Ära"

Die Türkei sehnt sich unter dem neuen Hoffnungsträger aus Deutschland nach neuen Erfolgen. "Wir glauben an ihn. Wir vertrauen ihm. Wir wollen viele Jahre zusammenarbeiten", sagte Verbandspräsident Nihat Özdemir über Kuntz, der in der Saison 1995/96 für Besiktas auf Torejagd ging: "Heute beginnen wir eine neue Ära für den türkischen Fußball."

Nationalmannschaftsdirektor und Ex-Bundesligaprofi Hamit Altintop, der den Deal mit Kuntz einfädelte, meinte, Ziel unter Kuntz sei es, "eine junge, moderne Mannschaft" zu formen, die "taktisch auf höchstem Niveau spielen wird".

Nur wenige Stars

Einfach wird es sicher nicht, die Nationalmannschaft schnell wiederzubeleben. Die ehemaligen Bundesligaprofis Caglar Söyüncü (Leicester City) und Hakan Calhanoglu (Inter Mailand) sind noch die größten Stars, aber einige Talente wie Kerem Aktürkoglu, Orkun Kökcü oder Merih Demiral suchen ihren Weg nach oben. 

Schwierige Ausgangslage

Um die Qualifikation für die Weltmeisterschaft im kommenden Jahr direkt zu schaffen, muss die Türkei in der Gruppe G den ersten Platz belegen. Als Zweiter bestünde noch die Chance über die Playoffs. Derzeit belegt die Türkei mit elf Punkten aus sechs Spielen den dritten Rang hinter den Niederlanden und Norwegen (jeweils 13). Beim Debüt von Kuntz geht es am 8. Oktober im direkten Duell gegen Norwegen, drei Tage später steht das Auswärtsspiel in Lettland an.

"Spätstarter" Kuntz fühlt sich jetzt erst bereit Sportschau 20.09.2021 00:46 Min. Verfügbar bis 20.09.2022 Das Erste

Der Deutsche Fußball-Bund hatte dem erfolgreichsten U21-Nationaltrainer seiner Verbandsgeschichte zuvor die Freigabe für einen Wechsel in die Türkei erteilt. Kuntz führte die wichtigste deutsche Nachwuchsmannschaft in drei Endspiele, gewann 2017 und 2021 den Titel. Wer Co-Trainer an Kuntz' Seite werde, wurde noch nicht verkündet. Als Kandidat Nummer eins gilt der frühere Hannover-96-Trainer Kenan Kocak.