Sieben Frankreich-Legionäre in Tunesiens WM-Kader

Mannschaftsfoto von Tunesien

WM-Kader Tunesien

Sieben Frankreich-Legionäre in Tunesiens WM-Kader

Tunesiens Kader für die WM in Russland ist gespickt mit Spielern, die in Frankreich ihr Geld verdienen.

Die tunesische Fußballnationalmannschaft fährt mit zahlreichen Auslandsprofis zur WM nach Russland. Die Mannschaft muss allerdings auf ihren Superstar Youssef Msakni verzichten. Der Kapitän hatte sich zwei Monate vor Beginn des Turniers einen Kreuzbandriss zugezogen.

Tunesien startete mit zwei Unentschieden in die WM-Vorbereitung. Gegen Europameister Portugal spielten die "Adler von Karthago" ebenso 2:2 wie gegen die Türkei. Das nordafrikanische Team trifft in der WM-Gruppe G auf Belgien, England und Panama.

Der ehemalige Bundesliga-Profi Änis Ben-Hatira, der unter anderem beim Hamburger SV und bei Hertha BSC unter Vertrag stand, hatte es nicht in den Kader geschafft.

Das Aufgebot von Tunesien

Tor

Aymen Mathlouthi (Al Batin), Farouk Ben Mustapha (Al Shabab), Mouez Hassen (Chateauroux)

Abwehr

Hamdi Naguez (Zamalek), Dylan Bronn (KAA Gent), Rami Bedoui (Sahel), Yohan Ben Alouane (Leicester City), Syam Ben Youssef (Kasimpasa), Yassine Meriah (Sfaxien), Oussama Haddadi (Dijon), Ali Maaloul (Al Ahli)

Mittelfeld

Ellyes Skhiri (Montpellier), Mohamed Ben Amor (Al Ahli), Ferjani Sassi (Al Nassr), Anice Badri (Esperance Tunis)

Angriff

Ahmed Khalil (Club Africain), Saifeddine Khaoui (Troyes), Ghaylen Chaaleli (Esperance Tunis), Fakhreddine Ben Youssef (Al Ittifaq), Bassem Srarfi (OGC Nizza) , Wahbi Khazri (Stade Rennes), Naim Sliti (Dijon), Saber Khalifa (Club Africain)

Trainer

Nabil Maaloul (Tunesien)

Darstellung: