Peru mit Guerrero und Farfan zur WM

Mannschaftsfoto von Peru

WM-Kader Peru

Peru mit Guerrero und Farfan zur WM

Ex-Bundesligaprofi Paolo Guerrero wird für Peru bei der WM antreten, Mittelfeldspieler Sergio Pena muss das Feld räumen. Und noch ein Angreifer mit Bundesligavergangenheit steht im Aufgebot.

Peru atmet auf: Nationalmannschaftkapitän Guerrero darf nun doch an der Fußball-WM in Russland teilnehmen. Die Vollstreckung der Dopingsperre des früheren Profis des FC Bayern München und des Hamburger SV wird provisorisch ausgesetzt, wie das Schweizer Bundesgericht am Donnerstag (31.05.2018) mitteilte. Der Leidtragende dieser juristischen Entscheidung ist Mittelfeldspieler Sergio Pena, der seinen Platz in der Nationalmannschaft für den 34-Jährigen räumen muss.

Nationaltrainer Ricardo Gareca hat für seine Offensivabteilung auch den ehemaligen Ex-Schalker Jefferson Farfan nominiert, der inzwischen für den russischen Klub Lokomotive Moskau aufläuft.

Das Team trifft bei seiner fünften WM-Teilnahme in der Gruppe C auf Frankreich, Australien und Dänemark.

Das Aufgebot von Peru

Tor

Carlos Caceda (Deportivo Municipal), Jose Carvallo (Cajamarca), Pedro Gallese (CD Veracruz)

Abwehr

Luis Advincula (Lobos BUAP), Miguel Araujo (Alianza Lima), Aldo Corzo (Universitario Lima), Nilson Loyola (Melgar), Christian Ramos (CD Veracruz), Alberto Rodriguez (Atletico Junior), Anderson Santamaria (Puebla FC), Miguel Trauco (Flamengo)

Mittelfeld

Pedro Aquino (Lobos BUAP), Wilder Cartagena (CD Veracruz), Christian Cueva (Sao Paulo), Paolo Hurtado (Vitoria Guimaraes), Andy Polo (Portland Timbers), Renato Tapia (Feyenoord Rotterdam), Yoshimar Yotun (Orlando City)

Angriff

Edison Flores (Aalborg BK), Andre Carrillo (FC Watford), Paolo Guerrero (Flamengo), Raul Ruidiaz (Monarcas Morelia), Jefferson Farfan (Lokomotive Moskau)

Trainer

Ricardo Gareca (Argentinien)

sid/red

Darstellung: