Kolumbien Gruppensieger - Senegal ausgeschieden

Senegal - Kolumbien 0:1 | Gruppe H | 3. Spieltag

Kolumbien Gruppensieger - Senegal ausgeschieden

Von Marco Schyns

Senegal hat gegen Kolumbien am 3. Spieltag der Gruppe H bei der Fußball-WM 2018 mit 0:1 (0:0) verloren und ist damit ausgeschieden. Die Kolumbianer qualifizieren sich als Gruppensieger für das Achtelfinale.

Den Treffer des Tages vor 41.970 Zuschauern in Samara erzielte Abwehrspieler Yerry Mina in der 74. Minute nach einem Eckball von Lucas Muriel. Zuvor taten sich die Kolumbianer schwer, gegen starke Senegalesen überhaupt zu Torchancen zu kommen.

Kaum Chancen im ersten Durchgang

So begann das Spiel am Donnerstag (28.06.2018) bereits äußerst verhalten. Beide Mannschaften scheuten das Risiko. Gefahr gab es im ersten Durchgang nur durch Standardsituationen. Juan Quinteros Freistoß (13. Minute) war Kolumbiens beste Chance in der ersten Hälfte. Die Senegalesen wähnten ihrerseits kurze Zeit später (16.) die Chance, durch einen Elfmeter in Führung zu gehen.

Nachdem Davinson Sanchez Liverpools Sadio Mané abgeräumt hatte, entschied Schiedsrichter Milorad Masic zunächst auf Elfmeter, schaute sich die Situation dann aber noch einmal an. Nach Sichtung der Fernsehbilder zog der Serbe seine Entscheidung dann zurück - völlig zu Recht, denn Sanchez hatte zuerst den Ball gespielt und erst dann Mané berührt.

Bitter für Kolumbien: Der zu Beginn bereits angeschlagen wirkende James Rodriguez musste nach einer halben Stunde verletzt ausgewechselt werden. Sein Einsatz in der nächsten Runde ist noch offen. Trainer Jose Pekerman ist "sehr besorgt": "Es ist eine harte Situation für mein Team. So ein Thema kann alles überschatten."

Kolumbiens Lucky Punch durch Mina

Das Spiel wurde auch in Halbzeit zwei kaum besser, die Fans aber hatten ihre Freude. Als nach einer guten Stunde die Nachricht von Polens Führung gegen Japan durchsickerte, war klar: So wären beide Teams weiter.

Der für James eingewechselte Muriel hätte bereits die Führung erzielen können (65.), letztlich war es aber Mina, dem der Lucky Punch gelang. Senegal rannte danach noch an - allerdings vergeblich. "Wir hatten einen Plan. Wir konnten Schritt für Schritt besser werden in diesem Spiel. Und jetzt freuen wir uns", sagte ein glücklicher Torschütze nach dem Spiel.

Senegal wegen Fair-Play-Wertung raus

Letztlich ist es die Fair-Play-Wertung, die für das Ausscheiden der Senegalesen sorgt. Weil Japan im Parallelspiel mit 0:1 (0:0) gegen Polen verlor, haben beide Teams nach drei Gruppenspielen die gleiche Punktzahl und das gleiche Torverhältnis. Die Asiaten aber kassierten zwei Gelbe Karten weniger - und stehen daher im Achtelfinale gegen Belgien.

Kolumbien bekommt es als Gruppensieger mit England zu tun.

Fußball · Weltmeisterschaft · 3. Spieltag 2018

Donnerstag, 28.06.2018 | 16.00 Uhr

Flagge Senegal

Senegal

K. N´Diaye – Gassama, Salif Sané, Koulibaly, Sabaly (74. Wagué) – Gueye, Kouyaté – Sarr, Baldé (80. Konaté) – Niang (86. Sakho), Mané

0
Flagge Kolumbien

Kolumbien

Ospina – Arias, Mina, D. Sanchez, Mojica – C. Sánchez, Uribe (83. Lerma) – Ju. Cuadrado, Quintero, James Rodríguez (31. Muriel) – Falcao (89. Borja)

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Mina (74.)

Strafen:

  • gelbe Karte Mojica (1 )
  • gelbe Karte Niang (2 )

Zuschauer:

  • 41.970

Schiedsrichter:

  • Milorad Mazic (Serbien)

Vorkommnisse:

  • Rücknahme Foulelfmeter (Senegal) nach Videoentscheid (18.)

Stand der Statistik: Sonntag, 08.07.2018, 12:44 Uhr

Wappen Senegal

Senegal

Wappen Kolumbien

Kolumbien

Tore 0 1
Schüsse aufs Tor 3 2
Ecken 1 3
Abseits 3 3
gewonnene Zweikämpfe 92 76
verlorene Zweikämpfe 76 92
gewonnene Zweikämpfe 54,76 % 45,24 %
Fouls 15 14
Ballkontakte 426 552
Ballbesitz 43,56 % 56,44 %
Fehlpässe 44 54
Passquote 81,43 % 85,04 %
Flanken 4 4
Alter im Durchschnitt 26,2 Jahre 27,1 Jahre

Stand: 28.06.2018, 17:50

Darstellung: