Kolumbien schießt Polen aus dem Turnier

Polen - Kolumbien 0:3 | Gruppe H | 2. Spieltag

Kolumbien schießt Polen aus dem Turnier

Polen hat gegen Kolumbien am 2. Spieltag der Gruppe H bei der Fußball-WM 2018 0:3 verloren und damit keine Chance mehr auf das Erreichen des Achtelfinales. Die Kolumbianer können mit einem Sieg gegen den Senegal im letzten Gruppenspiel noch in die K.o.-Runde einziehen.

Es war ein bitterer Abend für die Polen in Kasan. Yerri Mina, Radamel Falcao und Juan Cuadrado erzielten am Sonntag (24.06.2018) die Treffer beim auch in der Höhe verdienten 3:0-Sieg der Kolumbianer gegen einen erschreckend schwachen Gegner aus Polen. "Unsere Spieler haben das Beste gegeben bis zum Ende, aber wir haben gegen ein sehr starkes Team verloren", sagte Polens Trainer Adam Nawalka.

Polen startet mit Tempo

Beide Teams durften nach ihren Niederlagen zum Auftakt nicht verlieren, was dieses "Endspiel" gleich zu einer hektischen Angelegenheit machte. Das Spieltempo der Polen war nach der 1:2-Pleite gegen den Senegal mit der Geschwindigkeit eines Bummelzuges verglichen worden. Und so begannen sie die Partie gegen Kolumbien als wollten sie sagen: Seht her, wir können auch Schnellzug. Doch außer zwei Eckbällen in den ersten drei Minuten sprang dabei zunächst nichts heraus.

Für die Kolumbianer verlief der Auftakt schmerzvoll: Mina (4. Minute) bekam einen Ball zwischen die Beine, dann musste Torhüter David Ospina behandelt werden, weil er unglücklich umgeknickt war (5.). Schließlich trat Robert Lewandowski dem am Boden liegenden Mina noch versehentlich auf die Hand (8.). Die Hektik der Anfangsphase legte sich danach ein wenig, aber besser wurde die Partie nicht.

Kolumbien gewinnt die Kontrolle

Die Kolumbianer gewannen nun allerdings die Kontrolle. Torchancen erspielten sie sich gegen die defensiv mit einer Fünferkette agierenden Polen zunächst nicht. Erst ein feines Dribbling von Cuadrado, der sich in den polnischen Strafraum schlängelte, sorgte für etwas Gefahr. Aber Polens Torhüter Wojciech Szczesny blockte Cuadrados Hereingabe ab (37.). Kurz danach sah Polens Schlussmann dann allerdings schlecht aus, als er nicht konsequent aus seinem Tor kam, um eine gefühlvolle Hereingabe von James Rodriguez abzufangen. Mina köpfte unbedrängt zum 1:0 für Kolumbien ein (40.).

Polens Offensive funktionierte nach den schwungvollen Anfangsminuten gar nicht mehr. Dem Umschaltspiel mangelte es wieder an Tempo. Auch in der zweiten Halbzeit wurde das polnische Angriffspiel kaum besser. Immerhin kam Lewandowski in der 58. Minute zur ersten polnischen Torchance. Ein langer Ball von Grzegorz Krychowiak hebelte die kolumbianische Abwehr aus und erreichte den Angreifer vom FC Bayern. Doch Ospina kam aus seinem Tor gestürzt und verhinderte den Ausgleich. Bei Lewandowskis zweiter Chance, einem Distanzschuss, den Ospina ebenfalls parierte (88.), war das Spiel schon entschieden.

Polen öffnet die Räume

Der Versuch der Polen, dem Spiel noch eine Wende zu geben, hatte den Kolumbianern Räume für Konter eröffnet. Zwei davon führten zu den beiden weiteren kolumbianischen Treffern. Den ersten vollendete Falcao mit einem feinen Außenristschuss gegen den chancenlosen Szczesny (70.). "Das Tor von Falcao ist eine der größten Freuden des heutigen Abends. Er ist ein Symbol des kolumbianischen Fußballs. Dass er getroffen hat, ist wichtig für die kommenden Spiele", sagte Kolumbiens Trainer José Pékerman nach dem Spiel. Den Schlusspunkt setzte Cuadrado, der nach einem fantastischen Zuspiel von James alleine vor Szczesny auftauchte und den Ball problemlos einschoss (75.).

Kolumbien trifft am letzten Spieltag der Gruppenphase am kommenden Donnerstag (28.06.2018) um 16 Uhr auf den Senegal und kann sich mit einem Sieg für das Achtelfinale qualifizieren. Polen spielt zeitgleich gegen Japan.

Fußball · Weltmeisterschaft · 2. Spieltag 2018

Sonntag, 24.06.2018 | 20.00 Uhr

Flagge Polen

Polen

Szczesny – Piszczek, Bednarek, Pazdan (80. Glik) – Bereszynski (72. Teodorczyk), Goralski, Krychowiak, Rybus – Zielinski, Lewandowski, Kownacki (57. Grosicki)

0
Flagge Kolumbien

Kolumbien

Ospina – Arias, D. Sanchez, Mina, Mojica – Barrios, Aguilar (32. Uribe) – Ju. Cuadrado, James Rodríguez, Quintero (73. Lerma) – Falcao (78. Bacca)

3

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Mina (40.)
  • 0:2 Falcao (70.)
  • 0:3 Jo. Cuadrado (75.)

Strafen:

  • gelbe Karte Bednarek (1 )
  • gelbe Karte Goralski (1 )

Zuschauer:

  • 42.873

Schiedsrichter:

  • Cesar Arturo Ramos Palazuelos (Mexiko)

Stand der Statistik: Sonntag, 24.06.2018, 21:56 Uhr

Wappen Polen

Polen

Wappen Kolumbien

Kolumbien

Tore 0 3
Schüsse aufs Tor 2 3
Ecken 7 5
Abseits 1 1
gewonnene Zweikämpfe 96 109
verlorene Zweikämpfe 109 96
gewonnene Zweikämpfe 46,83 % 53,17 %
Fouls 15 8
Ballkontakte 561 651
Ballbesitz 46,29 % 53,71 %
Fehlpässe 64 60
Passquote 80,25 % 85,61 %
Flanken 6 17
Alter im Durchschnitt 27,6 Jahre 27,4 Jahre

most | Stand: 24.06.2018, 21:50

Darstellung: