Giménez erlöst Uruguay gegen Ägypten

Ägypten - Uruguay 0:1 | Gruppe A | 1. Spieltag

Giménez erlöst Uruguay gegen Ägypten

Von Christian Hornung

Geheimfavorit Uruguay ist mit einem enttäuschenden Auftritt in die Fußball-WM 2018 gestartet, doch ein später Treffer von José Maria Giménez reichte gegen Ägypten zum glücklichen Erfolg.

Das 1:0 (0:0) konnte in keiner Phase an die Eröffnungspartie vom Vortag anknüpfen, die Russland 5:0 gegen Saudi-Arabien gewonnen hatte. Uruguay agierte über weite Strecken statisch, pomadig, der Auftritt grenzte an Überheblichkeit.

Cuper verzichtet auf Salah

Dabei hätten die Südamerikaner eigentlich schon nach Bekanntgabe der Mannschaftsaufstellungen Oberwasser haben müssen. Ägyptens Trainer Hector Cuper hatte überraschend auf seinen Superstar Mohamed Salah verzichtet, der im Champions-League-Finale gegen Real Madrid von Sergio Ramos an der Schulter verletzt worden war.

Am Vortag hatte Cuper noch der Weltpresse erzählt, er sei "zu fast 100 Prozent" sicher, dass der Angreifer vom FC Liverpool spielen werde - entweder war das ein Bluff oder Cuper scheute das Risiko einer erneuten Blessur.

Chancen für Suarez und Cavani

Die erste halbwegs erfolgsversprechende Torchance offenbarte sich Uruguay in der 14. Minute. Der frühere Frankfurter Guillermo Varela war auf der rechten Seite bis zur Grundlinie durchgestartet, sein Zuspiel ins Zentrum beförderte Luiz Suarez knapp am rechten Pfosten vorbei. Knapp zehn Minuten später zog Edinson Cavani vom linken Strafraumeck volley ab, doch Ägyptens Verteidiger Ali Gabr lenkte den gefährlichen Ball per Kopf so gerade noch über das eigene Tor.

Aus der daraus folgenden Ecke hätte Suarez dann eigentlich schon das 1:0 erzielen müssen, doch völlig freistehend schoss der Barca-Stürmer den Ball aus fünf Metern ans Außennetz. Danach schlief das Spiel bis zur Halbzeit völlig ein.

Langsam und ideenlos

Ägypten erkannte immer deutlicher, dass nach vorne ohne Salah wenig bis gar nichts ging - und konzentrierte sich komplett auf die Absicherung des eigenen Tores. Die gelang den Nordafrikanern mit teilweise sechs Verteidigern durchaus passabel, was aber auch daran lag, dass Uruguay zunehmend langsam und ideenlos agierte.

Das wollte Uruguays Star-Trainer Oscar Tabarez so offenbar nicht auf sich beruhen lassen - aus der Kabine kam sein Team zunächst ein wenig stürmischer. Nicht mal eine Minute nach dem Wiederanpfiff schickte Cavani Suarez steil, dessen Schuss aus kurzer Distanz parierte Ägyptens Keeper Mohamed Elshenawy aber hervorragend mit dem Knie.

Fathi mit einem Torschuss

Es dauerte bis zur 72. Minute, ehe sich auch Ägypten mal zu einem ernstzunehmenden Abschluss aufraffen konnte. Doch der Distanzschuss von Ahmed Fathi stellte Uruguay-Schlussmann Fernando Muslera vor keine größeren Probleme.

Gleich im Gegenzug hatte zum dritten Mal Suarez den Treffer auf dem Fuß, doch nach Cavanis Klasse-Zuspiel ließ er sich den Ball frei vor Tor von Elshenawy vom Fuß pflücken. Brillant agierte der Torhüter der Ägypter auch gegen den Volleyschuss von Cavani in der 83. Minute - eine der wenigen wirklich sehenswerten Aktionen der gesamten Partie.

Cavani an den Pfosten, Giménez trifft

Es folgten aber noch zwei weitere. In der 88. Minute trat Cavani zum Freistoß aus 18 Metern an, setzte den Ball aber an den rechten Pfosten. Doch in der 90. Minute war das Glück der Ägypter aufgebraucht: Sanchez brachte einen Freistoß von rechts an den Fünfmeterraum, dort setzte sich José Maria Giménez im Kopfball durch und traf zum späten 1:0-Sieg.

Giménez war anschließend trotz des zähen Auftritts hochzufrieden: "Wir haben sehr gut und sehr hart gearbeitet. Ägypten hat stark verteidigt, aber wir haben physisch sehr gut dagegengehalten. Das Tor in diesem Spiel zu machen, macht mich natürlich sehr glücklich, es war aber auch eine perfekte Vorarbeit von Sanchez."

Für die Ägypter geht es nun am Dienstag (19.06.18) gegen Russland weiter, Uruguay trifft einen Tag später auf Saudi-Arabien.

Fußball · Weltmeisterschaft · 1. Spieltag 2018

Freitag, 15.06.2018 | 14.00 Uhr

Flagge Ägypten

Ägypten

Al-Schenaui – Fathi, Gabr, Hegasi, Abdel-Schafi – Elneny, Hamed (50. Morsi) – Warda (82. Sobhi), Said, Trezeguet – Mohsen (63. Kahraba)

0
Flagge Uruguay

Uruguay

Muslera – Varela, Godin, Giménez, Cáceres – Nandez (58. C. Sanchez), Vecino (88. Torreira), Bentancur, De Arrascaeta (59. C. Rodriguez) – Suarez, Cavani

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Giménez (89.)

Strafen:

  • gelbe Karte Morsi (1 )
  • gelbe Karte Hegasi (1 )

Zuschauer:

  • 27.015

Schiedsrichter:

  • Björn Kuipers (Niederlande)

Stand der Statistik: Freitag, 15.06.2018, 16:03 Uhr

Wappen Ägypten

Ägypten

Wappen Uruguay

Uruguay

Tore 0 1
Schüsse aufs Tor 0 0
Ecken 0 5
Abseits 1 1
gewonnene Zweikämpfe 0 0
verlorene Zweikämpfe 0 0
Fouls 12 4
Laufdistanz 106,75 km 106,22 km
Fehlpässe 0 0
Flanken 0 0

Stand: 15.06.2018, 16:21

Darstellung: