Leverkusen siegt nach Zwei-Tore-Rückstand

Leverkusens Isaac Kiese Thelin feiert das zweite Tor der Werkself gegen Ludogorets

Ludogorez Razgrad - Bayer Leverkusen 2:3

Leverkusen siegt nach Zwei-Tore-Rückstand

Bayer Leverkusen hat mit einem Kraftakt das Auftaktspiel in der Europa League noch gewonnen.

Nach einem 0:2-Rückstand beim bulgarischen Serienmeister Ludogorez Razgrad siegte der Fußball-Bundesligist am Donnerstag (20.09.2018) noch mit 3:2 (1:2). Bester Mann der Werkself war Jung-Nationalspieler Kai Havertz, der in der 38. und 69. Minute traf. Zudem erzielte Neuzugang Isaac Kiese Thelin (64.) den weiteren Treffer für die Gäste.

"Das ist einfach pure Freude. Dass ich die zwei Tore gemacht habe, ist nebensächlich. Wir haben dringend diesen Sieg gebraucht. Ich hoffe, dass uns das Rückenwind gibt und für die ganze Mannschaft ein Befreiungsschlag war", sagte Havertz nach seinem großen Auftritt.

Claudiu Keserü (8.) und Marcelinho (31.) hatten die Hausherren in Führung gebracht. Mit dem Sieg gelang den Leverkusenern nach den drei Schlappen zum Bundesliga-Start der erhoffte Befreiungsschlag.

Hradecky nicht schuldlos am ersten Gegentor

Die Mannschaft von Trainer Heiko Herrlich begann mutig, kassierte aber gleich einen Nackenschlag: Keserü schlenzte einen Freistoß über die Mauer, Torhüter Lukas Hradecky machte dabei eine unglückliche Figur. Der Schlussmann hatte erst wenige Tage vor der Partie grünes Licht für einen Einsatz erhalten, die UEFA erklärte eine Sperre aus dem Jahr 2015 für verjährt.

Nach einer halben Stunde musste der Finne erneut hinter sich greifen: Wanderson bediente Marcelinho, der nur noch den Fuß hinhalten musste. Der starke Havertz sorgte mit einem Flachschuss aus 18 Metern noch vor der Pause zumindest für den Anschluss.

Leverkusen bezwingt Ludogorez Razgrad

Sportschau | 20.09.2018 | 00:37 Min.

Leverkusen stark verbessert im zweiten Abschnitt

Zur zweiten Halbzeit brachte Herrlich Kevin Volland für den unauffälligen Paulinho. Leverkusen drängte nun auf den Ausgleich. Volland (55.) verpasste noch, wenig später schob Thelin aber aus sechs Metern ein. Und damit nicht genug: Der kaum zu stoppende Havertz bekam am Strafraum den Ball, drehte sich kurz und setzte die Kugel aus 16 Metern halbhoch ins rechte Ecke.

Statistik

Fußball · UEFA Europa League · 1. Spieltag 2018/2019

Donnerstag, 20.09.2018 | 21.00 Uhr

Wappen Ludogorets Razgrad

Ludogorets Razgrad

Renan – Cicinho, Moti, Nedyalkov, Natanel – Dyakow (76. Goralski), Campanharo, Marcelinho (82. Brandao) – Lukoki, Keserü, Wanderson

2
Wappen Bayer 04 Leverkusen

Bayer 04 Leverkusen

Hradecky – Weiser, Tah, Dragovic, Wendell – L. Bender (72. Bailey), Kohr – Brandt, Havertz, Paulinho (46. K. Volland) – Thelin (90.+1 Alario)

3

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Keserü (8.)
  • 2:0 Marcelinho (31.)
  • 2:1 Havertz (38.)
  • 2:2 Thelin (63.)
  • 2:3 Havertz (69.)

Strafen:

  • gelbe Karte Marcelinho (1 )
  • gelbe Karte L. Bender (1 )
  • gelbe Karte Kohr (1 )
  • gelbe Karte Thelin (1 )
  • gelbe Karte Campanharo (1 )
  • gelbe Karte K. Volland (1 )
  • gelbe Karte Moti (1 )

Zuschauer:

  • 6.000

Schiedsrichter:

  • Paolo Mazzoleni (Italien)

Stand: Donnerstag, 20.09.2018, 22:54 Uhr

Thema in: sport aktuell, Deutschlandfunk, Donnerstag, 20.09.2018, ab 22.50 Uhr

sid/dpa | Stand: 20.09.2018, 22:45

Darstellung: