Europa League - Villarreal und Man United ziehen ins Finale ein

Villarreal jubelt über den Einzug ins Finale der Europa League

FC Arsenal - FC Villarreal 0:0, AS Rom - Manchester United 3:2

Europa League - Villarreal und Man United ziehen ins Finale ein

Der FC Villarreal hat eine englische Alleinherrschaft in Fußball-Europa verhindert: Die Spanier zogen am Donnerstag (06.05.2021) durch ein hart erkämpftes 0:0 beim FC Arsenal mit Torhüter Bernd Leno in das Finale der Europa League ein.

Gegner am 26. Mai in Danzig ist Manchester United, dem Team von Ole Gunnar Solskjaer reichte im Halbfinal-Rückspiel beim italienischen Vertreter AS Rom ein 2:3 (1:0).

Dank Villarreal kommen "nur" drei der vier Europapokal-Finalisten aus der Premier League. Manchester City und der FC Chelsea hatten zuvor das Endspiel der Champions League erreicht. Vor zwei Jahren hatte England alle vier Finalisten gestellt.

Düstere Aussichten für die "Gunners" - und Arteta?

Die Aussichten für die "Gunners" sind düster: Aktuell ist Arsenal nur Neunter in der Premier League, damit dürfte der Klub zum ersten Mal seit 1992 einen europäischen Wettbewerb verpassen. "Wir sind natürlich am Boden, sind echt enttäuscht. Aber wir müssen Villarreal auch gratulieren. Wir haben bis zur letzten Minute alles versucht, in der Summe hätten wir das Finale auch verdient gehabt. Aber wir haben unsere Chancen einfach nicht genutzt", sagte Arsenals Teammanager Mikel Arteta, der nun unter Druck geraten dürfte.

Ohne Niederlage ins Finale von Danzig

Außenseiter Villarreal reichte die Nullnummer, um dank des 2:1-Siegs im Hinspiel ungeschlagen in sein erstes Europapokal-Finale einzuziehen. 2006 in der Champions League sowie 2004, 2011 und 2016 in der Europa League war das "Gelbe U-Boot" jeweils kurz vor dem Ziel im Halbfinale gestrandet.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Arsenal hätte ein 1:0 genügt, doch Pierre-Emerick Aubameyang traf zweimal (26. Minute/79.) nur den Pfosten. Leno und Co. müssen sich nun auf eine Saison ohne internationales Geschäft einstellen. Eine besondere Genugtuung dürfte der Finaleinzug für Unai Emery sein. Villarreals Trainer war zwischen Sommer 2018 und November 2019 für den FC Arsenal tätig.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Zwei Treffer von Cavani

Der englische Rekordmeister aus Manchester ließ derweil nach dem klaren 6:2 im Hinspiel nichts mehr anbrennen und steht zum zweiten Mal nach 2017 (2:0 gegen Ajax Amsterdam) im Endspiel. Edinson Cavani (39./68.) traf wie schon im Hinspiel doppelt. Die Roma kam durch Edin Dzeko (57.), Bryan Cristante (60.) und Nicola Zalewski (83.) zwar zum Sieg, hätte aber selbst mit drei weiteren Toren nur die Verlängerung erreicht.

Die kommende Saison von José Mourinho trainierten Italiener müssen nun über die Liga auf einen Platz in der neuen Conference League hoffen.

Statistik

Fußball · UEFA Europa League 2020/2021

Donnerstag, 06.05.2021 | 21.00 Uhr

Wappen FC Arsenal

FC Arsenal

Leno – Holding, Mari, Tierney (80. Willian) – Bellerin Moruno (90.+1 Nketiah), Smith Rowe, Thomas, Saka – Pepe, Aubameyang (79. A. Lacazette), Ödegaard (66. Martinelli)

0
Wappen FC Villarreal

FC Villarreal

Rulli – Gaspar, Albiol, P. Torres, Pedraza (90.+1 A. Moreno) – Parejo, Coquelin, Trigueros – Moreno, Alcácer (72. Bacca), Chukweze (29. Pino / 90.+1 Gomez)

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Strafen:

  • gelbe Karte Pino (1 )
  • gelbe Karte Nketiah (2 )

Schiedsrichter:

  • Slavko Vincic (Slowenien)

Vorkommnisse:

  • Das Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Stand der Statistik: Donnerstag, 06.05.2021, 22:57 Uhr

Statistik

Fußball · UEFA Europa League 2020/2021

Donnerstag, 06.05.2021 | 21.00 Uhr

Wappen AS Rom

AS Rom

Mirante – Karsdorp, Smalling (30. Darboe), Ibañez, Peres (69. D. Santon) – Cristante, Mancini – Pedro (76. Zalewski), Lo. Pellegrini, Mchitarjan – Dzeko (76. Mayoral)

3
Wappen Manchester United

Manchester United

de Gea – Wan-Bissaka (46. Williams), E. Bailly, Maguire, Shaw (46. Telles) – van de Beek, Rodrigues de Paula Santos – Greenwood, B. Fernandes (84. Mata), Pogba (64. Matic) – Cavani (73. Rashford)

2

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Cavani (39.)
  • 1:1 Dzeko (57.)
  • 2:1 Cristante (60.)
  • 2:2 Cavani (68.)
  • 3:2 Zalewski (83.)

Strafen:

  • gelbe Karte Wan-Bissaka (2 )
  • gelbe Karte Rodrigues de Paula Santos (2 )
  • gelbe Karte Cavani (1 )
  • gelbe Karte Karsdorp (4 )
  • gelbe Karte Cristante (3 )
  • gelbe Karte Williams (2 )

Schiedsrichter:

  • Dr. Felix Brych (München)

Vorkommnisse:

  • Das Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Stand der Statistik: Donnerstag, 06.05.2021, 22:55 Uhr

sid/dpa/red | Stand: 06.05.2021, 23:28

Darstellung: