FC Arsenal feiert nächsten klaren Sieg

Mustafi feiert mit Martinelli (r) dessen Tor

Europa League

FC Arsenal feiert nächsten klaren Sieg

Der FC Arsenal ist in der Europa League weiterhin dominant unterwegs. Auch am zweiten Spieltag der Grupenphase gelang den "Gunners" ein deutlicher Sieg.

Die Londoner lieferten ohne Rio-Weltmeister Mesut Özil aber mit Shkodran Mustafi beim 4:0 (3:0) gegen den zehnmaligen belgischen Meister Standard Lüttich eine Galavorstellung ab und legten in der Frankfurter Gruppe F mit sechs Punkten und 7:0 Toren einen perfekten Start hin. Dem 18 Jahre alten brasilianischen Toptalent Gabriel Martinelli (14. Minute, 16.) gelang am Donnerstag (03.10.2019) als jüngstem Spieler des Traditionsklubs ein Doppelpack im Europapokal. 

Wolfsberg weiter furios

Jubel über den Ausgleich bei Wolfsberg

Jubel über den Ausgleich bei Wolfsberg

Nach dem furiosen 4:0-Auftaktsieg in Mönchengladbach sorgt der Wolfsberger AC weiter für Aufsehen. Der österreichische Fußball-Erstligist erkämpfte im zweiten Gruppenspiel ein 1:1 (0:1) gegen AS Rom. Leonardo Spinazzola brachte die Italiener zwar mit einem etwas glücklichen Kopfballtreffer in der 27. Minute in Führung, doch Michael Liendl rettete mit einem herrlichen Fernschusstor (51.) das Remis. Wolfsberg und Rom führen damit punkt- und torgleich die Gruppe J an. Dahinter folgen Basaksehir Istanbul und Gladbach mit je einem Zähler.

Gent verpasst Sprung an die Spitze

In der Gruppe I verpasste KAA Gent den Sprung an die Spitze. Die Belgier mussten sich in der Ukraine bei PFK Olexandrija trotz früher Führung mit einem 1:1 begnügen. Damit ist Gent mit nun mit vier Zählern weiter Gruppenzweiter hinter dem punktgleichen VfL Wolfsburg. Olexandrija bleibt Schlusslicht hinter Saint Étienne.

Manchester United torlos gegen Alkmaar

Der englische Rekordmeister Manchester United konnte auch in der Europa League seine Auswärtsmisere nicht beenden. Die "Red Devils" kamen in Gruppe L bei AZ Alkmaar nicht über ein 0:0 hinaus und warten damit wettbewerbsübergreifend seit zehn Spielen auf einen Erfolg auf fremdem Platz.

Der deutsche Trainer Thomas Doll kassierte mit dem zyprischen Meister Apoel Nikosia in Gruppe A bei Europa-League-Rekordsieger FC Sevilla beim 0:1 (0:1) die zweite Niederlage. Torhüter Loris Karius unterlag mit Besiktas Istanbul in Gruppe K in letzter Minute 0:1 (0:0) gegen die Wolverhampton Wanderers.

Eindhoven mit deutlichem Erfolg

Trainer Uwe Rösler konnte das gleiche Szenario mit Malmö FF nach Rückstand noch abwenden und holte in der Gruppe B ein 1:1 (0:1) gegen den dänischen Champion FC Kopenhagen. Dagegen feierte der frühere Bayern-Profi Mark van Bommel als Trainer des PSV Eindhoven in Gruppe D durch ein 4:1 (3:0) gegen den norwegischen Meister Rosenborg Trondheim bereits den zweiten Erfolg. 

Statistik

Fußball · UEFA Europa League · 2. Spieltag 2019/2020

Donnerstag, 03.10.2019 | 21.00 Uhr

Wappen FC Arsenal

FC Arsenal

Martinez – Bellerin Moruno, Mustafi, Holding, Tierney – Ceballos, Torreira, Willock (74. Guendouzi) – Maitland-Niles (66. Pepe), Martinelli, Nelson (79. Aubameyang)

4
Wappen Standard Lüttich

Standard Lüttich

Milinkovic-Savic – Vojvoda, Vanheusden, Laifis, Gavory – M'Poku, Bastien, Cimirot, Boljevic (58. Carcela-González), Lestienne (79. Amallah) – Emond (73. Avenatti)

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Martinelli (13.)
  • 2:0 Martinelli (16.)
  • 3:0 Willock (22.)
  • 4:0 Ceballos (57.)

Strafen:

  • gelbe Karte M'Poku (1 )
  • gelbe Karte Vojvoda (2 )
  • gelbe Karte Bellerin Moruno (1 )

Schiedsrichter:

  • Sandro Schärer (Schweiz)

Stand der Statistik: Donnerstag, 03.10.2019, 22:50 Uhr

sid/red/dpa | Stand: 03.10.2019, 23:07

Darstellung: