Dolls Nikosia verliert gegen Düdelingen, AS Rom feiert Kantersieg

Thomas Doll beim Europa-League-Spiel gegen Düdelingen

Europa League, 1. Spieltag

Dolls Nikosia verliert gegen Düdelingen, AS Rom feiert Kantersieg

Schock für Thomas Doll: Der ehemalige Bundesligatrainer verlor zum Auftakt in der Europa League gegen den Außenseiter Düdelingen aus Luxemburg.

Der ehemalige Bundesligaprofi und Nationalspieler Doll unterlag am Donnerstag (19.09.2019) mit APOEL Nikosia in einem abwechslungsreichen Spiel 3:4 (0:1) gegen den luxemburgischen Klub F91 Düdelingen. Dabei holte Nikosia ein 0:2 auf und führte bereits mit 3:2, ehe die Gäste doch noch siegten.

Der belgische Traditionsklub Standard Lüttich, Gruppengegner von Eintracht Frankfurt, ist dagegen mit einem Sieg gestartet. Das Team des ehemaligen Weltklassetorhüters Michel Preud'homme setzte sich 2:0 (0:0) gegen Vitoria Guimaraes durch. Gäste-Akteur Florent Hanin traf in der 66. Minute ins eigene Tor, zudem war Paul-Jose M'Poku Ebunge (90.+1 Minute) erfolgreich. Frankfurt ist dadurch zunächst Gruppenletzter.

Sevilla gewinnt in Aserbaidschan

Der ehemalige Bayern-Spieler Mark van Bommel feierte als Trainer von PSV Eindhoven einen Auftakterfolg. Gegen den 22-maligen portugiesischen Meister Sporting Lissabon gewannen die Niederländer 3:2 (2:1). Der ehemalige Stuttgarter Timo Baumgartl traf dabei zum 3:1.

Europa-League-Rekordsieger FC Sevilla siegte in Aserbaidschan bei Qarabag Agdam 3:0 (0:0). Uwe Rösler unterlag als Trainer des schwedischen Rekordmeisters Malmö FF 0:1 bei Dynamo Kiew. Der Linzer ASK siegte mit dem ehemaligen Bundesligaprofi Valérien Ismaël auf der Trainerbank 1:0 (1:0) gegen Rosenborg Trondheim (Norwegen).

Zwei große Namen des europäischen Fußballs blieben dagegen ohne Dreier: Lazio Rom verlor bei CFR Cluj/Rumänien 1:2 (1:1), der schottische Meister Celtic Glasgow erreichte bei Stade Rennes nur ein 1:1 (0:1). Der FC Basel feierte unterdessen einen 5:0-Kantersieg gegen FK Krasnodar.

Gladbachs Gruppengegner Rom siegt klar

Das Spiel von Borussia Mönchengladbachs Gruppengegner AS Rom gegen Istanbul Basaksehir war nur eine Halbzeit lang spannend. Die Roma siegte am Ende mit 4:0 (1:0). Ein Eigentor des Ex-Schalkers Junior Caicara (42.) hatte die Italiener auf die Siegerstraße gebracht, mit Edin Dzekos 2:0 nach einer knappen Stunde war die Partie quasi entschieden.

Zwischen Wolfsburgs Gruppengegnern KAA Gent und St. Etienne war die Partie deutlich enger, die Belgier setzten sich mit 3:2 (2:1) durch. Matchwinner war Doppeltorschütze Jonathan David (2., 43.). Nur mit Mühe verhinderte Manchester United eine Blamage. Der Premier-League-Klub kam nur zu einem mühevollen 1:0 (0:0)-Sieg gegen FK Astana aus Kasachstans Hauptstadt. Grund zum Jubeln hatte Sporting Braga, das in England bei den Wolverhampton Wanderers durch ein Tor von Ricardo Horta in der 71. Minute mit 1:0 gewann.

red/sid/dpa | Stand: 19.09.2019, 23:08

Darstellung: