Das Wichtigste zum Eintracht-Spiel gegen Fenerbahce: Zeit für Genuss

Die Eintracht-Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Fenerbahce 31:25 Min. Verfügbar bis 19.09.2022

Fußball | Europa League

Das Wichtigste zum Eintracht-Spiel gegen Fenerbahce: Zeit für Genuss

In der Liga läuft es schleppend, aber die Magie der Europa-League-Nächte soll die Eintracht gegen Fenerbahce in eine neue Stimmung versetzen. Das Wichtigste zum Spiel.

Endlich wieder Europa League im Stadtwald: Eintracht Frankfurt trifft am Donnerstag (21 Uhr) im ersten von sechs Gruppenspielen auf Fenerbahce.

Die Ausgangslage

Der mäßige Saisonstart drückt bei Eintracht Frankfurt aufs Gemüt. Auch gegen den VfB Stuttgart am vergangenen Sonntag gab es einen Dämpfer, als man den sicher geglaubten Sieg in Überzahl kurz vor Schluss noch aus der Hand gab. Trotzdem sind Europa-League-Spiele in Frankfurt traditionell Feiertage - nach wie vor. Für Trainer Oliver Glasner ist das "die Belohnung für eine außergewöhnlich gute Vorsaison. Da heißt es: Nicht nervös sein, sondern genießen."

Dem Gegner aus Istanbul dürfte das leichter fallen, denn der Start in die türkische Süper Lüg ist mit zehn Punkten aus vier Spielen geglückt. Das Team träumt nun vom ersten Meistertitel seit 2014 und will auch im Europacup glänzen. "Wir sind bereit", so Fenerbahce-Trainer Vitor Pereira. "Wir werden versuchen, unsere Identität und unser Spiel auf den Platz zu bekommen."

Das Personal

Die Eintracht bangt noch um den Einsatz von Linksverteidiger Christopher Lenz. "Er hat ein bisschen muskuläre Probleme aus dem Stuttgart-Spiel", berichtete Glasner am Mittwoch. Am Spieltag soll noch mal ein Fitnesstest gemacht werden. Ist Lenz nicht einsatzfähig, wäre eine Systemänderung auf Dreierkette denkbar. Ganz sicher nicht dabei sein wird Ragnar Ache, der für den Europa-League-Kader nicht nominiert wurde. In der Sturmspitze könnte Rafael Borré für Sam Lammers in die Startelf zurückkehren. Und dann wäre da noch jemand, der am Donnerstagabend fehlen wird: Trainer Glasner. Wegen einer Sperre, die er sich in der Vorsaison in Diensten des VfL Wolfsburg eingehandelt hat, darf er nicht an der Seitenlinie stehen.

Die Gäste aus der Türkei kommen mit aus der Bundesliga bekannten Gesichtern: Mesut Özil, Max Meyer und Luiz Gustavo sind auf jeden Fall im Kader dabei. Einer, der in Hessen große Spuren hinterlassen hat, fehlt jedoch verletzt: Serdar Dursun, der sich in der vergangenen Saison bei Darmstadt 98 die Torjäger-Kanone in der zweiten Liga sicherte und sich dann Fenerbahce anschloss, laboriert an einem Schlüsselbeinbruch. Für den Europa-League-Kader ist der 29-Jährige deshalb auch gar nicht gemeldet.

So könnte die Eintracht spielen:

Mögliche Aufstellung Eintracht Fenerbahce

So könnte Fenerbahce spielen: Bayindir - Szalai, Kim, Aziz - Osayi-Samuel, Luiz Gustavo, Yandas, Gümüskaya - Özil, Rossi - Berisha

Das sagen die Trainer

Oliver Glasner: "Wir freuen uns riesig, gleich gegen ein absolutes Topteam zu starten. Wir haben die Tage genutzt, ein bisschen zu regenerieren. Wir sehen uns gut vorbereitet. Die Jungs sind fit, die Jungs sind motiviert."

Vitor Pereira: "Es sind zwei gute Mannschaften auf einem guten taktischen Level. Meine Mannschaft soll selbstbewusst spielen und ihre technische und taktische Qualität auf den Platz bekommen. Wir haben Fans auf der ganzen Welt und wollen, dass sie stolz auf uns sind. "

Auf diese Spieler gilt es zu achten

Bei den Frankfurtern hat Filip Kostic nach den Querelen um seinen geplatzten Wechsel am Sonntag gegen Stuttgart ein eindrucksvolles Comeback gefeiert. Kollege Martin Hinteregger kritisierte im Anschluss Medien und auch die Eintracht-Verantwortlichen für ihren Umgang mit dem Serben. Ganz unabhängig davon, dass Hinteregger diese Kritik nicht weiter erklärte, hat sie doch eins gezeigt: Kostic hat in der Mannschaft großen Rückhalt und sollte alleine deshalb wieder zu starken Leistungen bereit sein.

"Er ist ein Fußball-Star" - das sagt Eintracht-Keeper Kevin Trapp über seinen ehemaligen Nationalmannschaftskollegen Mesut Özil. Der 32-Jährige spielt seit Anfang des Jahres bei Fenerbahce. "Er ist bekannt, er hat gute Leistungen gebracht. Er ist mit dem Nationalteam Weltmeister geworden und hat großen Anteil daran gehabt. Natürlich ist das ein Spieler, auf den viele schauen", so Trapp, der hoffen wird, dass seine Hintermannschaft den Mittelfeldmann in den Griff bekommt.

Die Statistik des Spiels

Auf sonderlich viele historische Erfahrungswerte kann die Eintracht bezüglich Fenerbahce nicht zurückgreifen. Erst einmal standen sich die beiden Klubs in einem Pflichtspiel gegenüber, ein Doppelpack von Naohiro Takahara reichte anno 2006 beim 2:2 in Istanbul jedoch nicht zum Weiterkommen im Uefa-Cup. Neun Jahre zuvor hatten die Klubs das erste Mal die Klingen gekreuzt, bei einem Freundschaftsspiel im Waldstadion schlug die damals zweitklassige Eintracht Fenerbahce mit 3:0. Die Tore schossen Urs Güntensperger, Thomas Sobotzik und ein gewisser Hakan Cengiz. Eintracht-Legende Jay-Jay Okocha spielte übrigens auch mit - als Spielmacher Fenerbahces.

HR | Stand: 16.09.2021, 09:39

Darstellung: