Der EM-Pokal im bunt erleuchteten Berliner Olympia Stadion

Auslosung am Sonntag EM-Qualifikation 2024 - die Teams, die Lostöpfe, der Ablauf

Stand: 05.10.2022 17:43 Uhr

Am Sonntag werden die Gruppen für die Qualifikation zur EM 2024 in Deutschland ausgelost. Es kann zu starken Gruppen kommen, viele Spiele sind aber ausgeschlossen.

Von Chaled Nahar

Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Qualifikation für die EURO 2024 in Deutschland:

Wann und wo findet die Auslosung statt?

Die Auslosung findet am Sonntag (09.10.2022) um 12 Uhr statt, gezogen werden die Lose in Frankfurt am Main.

Wer spielt in der EM-Quali mit?

55 Mitglieder hat die UEFA, abzüglich Gastgeber Deutschland und dem bis auf Weiteres suspendierten Russland sind 53 Teams dabei. Diese 53 Teams werden auf zehn Gruppen verteilt. Drei Gruppen werden sechs Mannschaften haben, sieben Gruppen werden mit fünf Mannschaften gespielt.

Wie wird gelost?

Es gibt sechs Lostöpfe, Lostopf 1 ist aber unterteilt. Hintergrund: Die vier Teilnehmer des Finalturniers der Nations League müssen zwingend in einer der Fünfergruppen spielen, um genügend Termine für das Finalturnier freizuhaben.

Danach geht es mit den übrigen Teams aus Topf 1 weiter, gefolgt von dem Rest bis Topf 6. Aus den Töpfen 1 bis 5 spielt je eine Mannschaft in jeder Gruppe, Topf 6 mit nur drei Teams vervollständigt die drei Sechsergruppen.

Virgil van Dijk jubelt

In Topf 1: die Niederlande

Wie sehen die Lostöpfe aus?

Die Setzliste für die Qualifikation richtet sich nach der Gesamtrangliste der Nations League. Spannende Gruppen können vor allem durch Lostopf 2 entstehen, da mit Frankreich und England zwei große Namen durch ihre schlechten Leistungen in der Nations League dort gelandet sind.

Auch die unteren Töpfe haben spannende Namen: Eine Gruppe mit Italien, Frankreich, Schweden und der Türkei wäre möglich. Die Töpfe ergeben sich aus dem Reglement, die UEFA muss sie noch offiziell bestätigen.

Lostöpfe 1 bis 3
Topf 1 Topf 2 Topf 3
Niederlande* Frankreich Ukraine
Kroatien* Österreich Island
Spanien* Tschechien Norwegen
Italien* England Slowenien
Dänemark Wales Irland
Portugal Israel Albanien
Belgien Bosnien-Herzegowina Montenegro
Ungarn Serbien Rumänien
Schweiz Schottland Schweden
Polen Finnland Armenien

*Niederlande, Kroatien, Spanien und Italien werden zunächst separat in die Fünfergruppen A, B, C, D gelost, damit diese Teams Termine für das Finalturnier der Nations League frei haben.

Lostöpfe 4 bis 6
Topf 4 Topf 5 Topf 6
Georgien Slowakei Andorra*
Griechenland Nordirland San Marino*
Türkei Zypern Liechtenstein*
Kasachstan Belarus
Luxemburg Litauen
Aserbaidschan Gibraltar
Kosovo Estland
Bulgarien Lettland
Färöer Moldawien
Nordmazedonien Malta

*Die Teams aus Topf 6 werden als jeweils sechste Mannschaft in die Gruppen H, I, J gelost.

Wie viele Teams qualifizieren sich?

Die zehn Gruppensieger und die zehn Gruppenzweiten qualifizieren sich direkt für die EM 2024 in Deutschland. Gemeinsam mit Gastgeber Deutschland stehen dann 21 Teilnehmer fest.

Insgesamt werden 24 Mannschaften dabei sein.

Spielt Deutschland als Gastmannschaft mit?

Bei der EM 2016 spielte Frankreich in der Qualifikation in einer Gruppe mit, ohne dass die Spiele in der Tabelle berücksichtigt wurden. Auf diese Rolle verzichtet der DFB, wie Geschäftsführer Oliver Bierhoff auf Anfrage der Sportschau mitteilte. "Als Gastgeber der EM 2024 sind wir für die Endrunde im Sommer bereits qualifiziert. Dadurch haben wir bei der Gestaltung der Länderspielphasen im nächsten Jahr die größtmögliche Flexibilität und können uns gegen mehrere spielstarke Testspielgegner optimal auf die EM 2024 vorbereiten", so Bierhoff.

Neben Frankreich 2016 spielten in der jüngeren Vergangenheit weitere Turniergastgeber jeweils als Gäste in der Qualifikation mit. Auch bei der Qualifikation für die WM 2022 gab es in Europa eine Gastmannschaft: WM-Gastgeber Katar spielte als sechstes Team in einer Fünfergruppe mit. Bei der WM 2018 war Gastgeber Russland zunächst ebenfalls als Team außer Konkurrenz in einer Gruppe eingeplant. Durch die UEFA-Beitritte von Gibraltar und Kosovo änderte sich die Zahl der Mitglieder aber so, dass die Teilnahme Russlands in einer Gruppe rechnerisch nicht möglich war.

Die UEFA hat am Dienstag die Austragungsorte des ersten und letzten Spiels der Fußball-EM 2024 in Deutschland bekannt gegeben. München eröffnet das Turnier, das Finale findet in Berlin statt.

Wie laufen die Playoffs?

Die drei letzten Teams kommen über die Playoffs zur EM. Über die Qualifikationsgruppen kann man die Playoffs allerdings nicht erreichen.

Die zwölf Teams, die in drei Playoff-Turnieren mit je vier Teams spielen, werden über die Nations League ermittelt: Die zwölf Gruppensieger aus den Nations-League-Gruppen der Ligen A, B und C haben einen Platz in den Playoffs sicher - falls sie ihn brauchen. Es gibt ein Nachrückverfahren, da sich viele Gruppensieger bereits direkt qualifiziert haben werden. Folgende Teams haben derzeit Playoff-Plätze sicher:

Teilnehmer Playoffs EURO 2024 (Stand 27.09.2022)
Playoff A Playoff B Playoff C
Kroatien Schottland Türkei
Spanien Israel Griechenland
Italien Bosnien-Herzegowina Kasachstan
Niederlande Serbien Georgien

Was ist mit Russland und Belarus?

Russland führt unter Mithilfe von Belarus einen völkerrechtswidrigen Angriffskrieg gegen die Ukraine. Dieser Krieg mitten im UEFA-Gebiet veranlasste die UEFA, gemeinsam mit der FIFA russische Teams zu suspendieren. Der russische Verband ist weiter Teil von UEFA und FIFA, in den Gremien haben russische Funktionäre immer noch ihre Plätze.

Die UEFA teilte zum Thema lediglich mit, dass "Russland nicht an der Auslosung teilnimmt". Es bleibt also offen, ob es das endgültige Aus für das Turnier ist. Belarus wurde nicht suspendiert, die Mannschaft darf ihre Heimspiele aber nur auf neutralen Plätzen und ohne Fans im Stadion austragen.

Wer darf politisch nicht gegeneinander spielen?

Die UEFA pflegt eine Liste von Spielen, die aus politischen Gründen in der Auslosung ausgeschlossen sind.

Das sind:

  • Armenien - Aserbaidschan
  • Ukraine - Belarus
  • Kosovo - Bosnien-Herzegowina
  • Kosovo - Serbien
  • Spanien - Gibraltar

Hinzu kommen zwei weitere Spiele, die aber durch die Suspendierung Russlands nicht möglich sind:

  • Ukraine - Russland
  • Kosovo - Russland

Was ist sonst zu beachten?

Bei der Auslosung gibt es noch weitere Einschränkungen. Die erste ist der Winter. Um nicht zu viele Spielausfälle zu riskieren, dürfen maximal zwei der folgenden Teams in derselben Gruppe spielen: Belarus, Estland, Färöer, Finnland, Island, Lettland, Litauen und Norwegen.

Um zu lange Reisen zu vermeiden, dürfen Aserbaidschan, Island und Kasachstan jeweils mit nur einem Team aus einer bestimmten Liste zusammengelost werden. Vor allem bei Kasachstan scheiden viele Ziele aus:

  • Aserbaidschan mit maximal einem Gegner aus Gibraltar, Island oder Portugal.
  • Island mit maximal einem Gegner aus Armenien, Georgien, Israel oder Zypern.
  • Kasachstan mit maximal einem Gegner aus Andorra, England, Färöer, Frankreich, Gibraltar, Irland, Island, Malta, Nordirland, Portugal, Schottland, Spanien oder Wales.

Wann sind die Spieltermine?

Spieltag Datum
1 23.-25.03.2023
2 26.-28.03.2023
3 16.-17.06.2023
4 19.-20.06.2023
5 07.-09.09.2023
6 10.-12.09.2023
7 12.-14.10.2023
8 15.-17.10.2023
9 16.-18.11.2023
10 19.-21.11.2023
Halbfinale Playoffs 21.03.2024
Endspiele Playoffs 26.03.2024
Endrunde 14.06.-14.07.2024