Die Seattle Sounders gewannen die Concacaf-Champions-League.

Fußball | MLS-Team

Seattle gewinnt die Concacaf-Champions-League

Stand: 05.05.2022, 08:57 Uhr

Die Seattle Sounders haben als erstes Team der Major League Soccer die Concacaf-Champions-League gewonnen.

Der MLS-Verein von der US-Westküste setzte sich im Rückspiel gegen Pumas Unam aus Mexiko mit 3:0 (1:0) durch und sicherte sich damit erstmals den prestigeträchtigen Pokal.

Schwarze Serie beendet

Seattle durchbrach damit die Dominanz von mexikanischen Fußballclubs, die seit der Saison 2008/2009 alle Titel in der Königsklasse des Kontinentalverbandes geholt hatten. Vor 22 Jahren gewann Los Angeles Galaxy als letzte Mannschaft aus den USA den damals noch als Champions Cup der Concacaf bezeichneten Wettbewerb. Seit 13 Jahren gibt es die Champions League für Vereinsmannschaften aus Nord- und Mittelamerika sowie der Karibik.

Vor der Rekordkulisse von 68.741 Zuschauern im Lumen Field in Seattle sorgte der peruanische Nationalspieler Raul Ruidiaz mit einem Doppelpack (45. Minute/80.) für die Vorentscheidung. Nicolas Lodeiro (88.), der beim 2:2 im Hinspiel doppelt getroffen hatte, erzielte den Endstand.

Quelle: dpa

Darstellung: