Hoffenheims Fußballerinnen unterliegen Arsenal klar

Hat früh eine hochkarätige Chance für die Hoffenheimerinnen vergeben: Nicole Billa.

Frauenfußball | Champions League

Hoffenheims Fußballerinnen unterliegen Arsenal klar

Die Fußballerinnen der TSG 1899 Hoffenheim haben sich im zweiten Gruppenspiel der Champions League beim Arsenal Woman FC deutlich geschlagen geben müssen.

Die Mannschaft von Trainer Gabor Gallai kassierte beim englischen Tabellenführer am Donnerstagabend (14.10.2021) ein 0:4 (0:2). Kim Little (Foulelfmeter/21. Minute), Tobin Heath (45.+1), Viviane Mediema (51.) und Leah Williamsen (86.) erzielten die Tore für die überlegenen Gastgeberinnen im Meadow Park.

Billa vergibt hochkarätige Chance

Nicole Billa, Deutschlands "Fußballerin des Jahres", vergab nach zwei Minuten eine hochkarätige Chance für den Bundesligisten und "Königsklassen"-Neuling. Dann übernahm Arsenal das Kommando und profitierte beim Führungstreffer von einer unglücklichen Abwehraktion von Michaela Specht.

In der Schlussphase machte die TSG noch einmal Druck und vergab unter anderem durch Nationalspielerin Jule Brand eine Chance.

Nun gegen Titelverteidiger Barcelona

Hoffenheim belegt nach dem ersten Rückschlag den zweiten Platz in der Gruppe C hinter dem FC Barcelona. Die TSG hatte die Auftaktpartie zuhause gegen HB Køge aus Dänemark mit 5:0 gewonnen. Als nächstes steht am 10. November die Partie beim katalanischen Titelverteidiger an.

dpa | Stand: 14.10.2021, 23:35

Darstellung: