Ist mit Portugal gegen Nordmazedonien gefordert: Cristiano Ronaldo.

WM-Qualifikation "Bin der Boss": Ronaldo lässt Zukunft nach Katar-WM offen

Stand: 28.03.2022 14:13 Uhr

Cristiano Ronaldo hat seine Zukunft nach einer möglichen Teilnahme an der WM in Katar offen gelassen.

"Nur ich werde über meine Zukunft entscheiden, niemand sonst. Wenn ich gerne weiterspielen will, spiele ich weiter. Wenn nicht, dann nicht", sagte der Fußball-Superstar.

Im Estádio do Dragão spielt der 37-Jährige am Dienstag (20.45 Uhr; Liveticker auf sportschau.de) mit Portugal gegen Nordmazedonien um eines der letzten Tickets für die WM in Katar. Sollte Portugal das Playoff-Finale verlieren, würde Ronaldo möglicherweise nie mehr bei einer Weltmeisterschaft spielen. "Ich bin der Boss. Punkt", sagte er zur Frage nach seiner Zukunft.

Der Ausnahmestürmer von Manchester United hat keinen Zweifel daran, dass die Portugiesen sich für das Winter-Turnier Ende des Jahres qualifizieren werden. "Ich bin sehr zuversichtlich", sagte er und äußerte einen Wunsch. "Ich lag gestern in meinem Bett und habe gedacht: Ich fände es schön, wenn morgen die Nationalhymne beginnt, die Musik ausgeht und wir dann alle ohne Musik singen", sagte er. "Ich bin mir sicher, wenn die Fans bei uns sind wie am Donnerstag, werden wir das Spiel gewinnen."

Am vergangenen Donnerstag hatten die Portugiesen im Playoff-Halbfinale ebenfalls in Porto die Türkei geschlagen (3:1).