Düsseldorf dreht gegen den FCK erst in Halbzeit zwei auf

Kaiserslauten gegen Düsseldorf - die Zusammenfassung Sportschau 04.02.2020 09:51 Min. Verfügbar bis 30.06.2020 Das Erste

1. FC Kaiserslautern - Fortuna Düsseldorf 2:5

Düsseldorf dreht gegen den FCK erst in Halbzeit zwei auf

Eine Halbzeit lang sah es im Achtelfinale des DFB-Pokals nach der Fortsetzung des Märchens für den 1. FC Kiserslautern aus - dann kam Fortuna Düsseldorf mit aller Macht und einem Torjäger in Topform zurück.

Uwe Rösler hat am Dienstag (04.02.2020) seinen ersten Erfolg als Trainer von Fortuna Düsseldorf gefeiert und den Klub in einem packenden DFB-Pokalfight erstmals seit 24 Jahren wieder ins Viertelfinale geführt. Die Fortuna setzte sich beim Drittligisten 1. FC Kaiserslautern am Ende verdient mit 5:2 (1:2) durch.

Opoku Ampomah (9. Minute), zweimal Rouwen Hennings (49./78.), Matthias Zimmermann (65.) und Kevin Stöger (83.) trafen für den Bundesligisten. "Wir haben Gott sei dank die Ruhe bewahrt", sagte Torschütze Stöger. Christian Kühlwetter hatte die "Roten Teufel" mit einem Doppelpack (10., 39./Foulelfmeter) zwischenzeitlich von der nächsten Pokal-Überraschung träumen lassen.

Lautern gleichwertig in Durchgang eins

Die Düsseldorfer kamen nach dem Anpfiff schneller in die Partie. Lautern konzentrierte sich vor allem auf die Defensive und lauerte auf Konter. Mit der ersten gelungenen Offensivaktion gingen die Düsseldorfer gleich in Führung. Nach einer Flanke von Zimmermann vollendete Ampomah mit einem Drehschuss.

Hennings und Düsseldorf können "sehr viel Selbstvertrauen mitnehmen" Sportschau 04.02.2020 00:47 Min. Verfügbar bis 30.06.2020 Das Erste

Doch nur eine Minute später glich der Drittliga-Zehnte überraschend aus, als Timmy Thiele in der Mitte Kühlwetter bediente und dieser aus kurzer Entfernung traf. Nach der schwungvollen Anfangsphase verflachte das Spiel. Fortuna fiel nichts Zwingendes ein, Lautern stand sicher und versuchte es weiter mit Schnellangriffen. Nachdem Gießelmann FCK-Angreifer Florian Pick im Strafraum gelegt hatte, hämmerte Kühlwetter den Foulelfmeter ins Düsseldorfer Tor.

Kraus: "Hat den Klassenunterschied in der zweiten Halbzeit gesehen" Sportschau 04.02.2020 00:31 Min. Verfügbar bis 30.06.2020 Das Erste

Fortuna dreht die Partie

Rouwen Hennings (r.) freut sich über seinen Ausgleichstreffer gegen Kaiserslautern

Fortuna-Trainer Rösler reagierte und brachte nach der Pause in Stöger und Kelvin Ofori zwei neue Spieler. Vor allem Stögers Einwechslung zahlte sich bereits mit der Vorlage zum 1:1 durch Hennings aus. Düsseldorf nahm den Pokalfight nun richtig an: Ofori verpasste allerdings die Führung (55.). Von Kaiserslautern war im Anschluss nichts mehr zu sehen - die Fortuna hielt den Druck hoch.

Der Tabellen-Vorletzte der Bundesliga belohnte sich schließlich durch den Treffer von Zimmermann und brach damit den letzten FCK-Widerstand. Erneut Kapitän Hennings und Stöger schraubten das Ergebnis in die Höhe.

Lautern und Düsseldorf mit Samstagsspielen

Kaiserslautern empfängt in der 3. Liga am Samstag (08.02.2020) Preußen Münster. Der Rückstand zu den Aufstiegsplätzen beträgt neun Punkte. Für Düsseldorf geht es im Kampf um den Klassenerhalt zwei Ligen höher ebenfalls samstags mit einem Auswärtsspiel in Wolfsburg weiter. "Dieses Spiel gibt uns Schwung für die nächsten Aufgaben in der Bundesliga", sagte Mittelfeldspielder Erik Thommy. Die Fortuna hat zwei Punkte Rückstand auf das rettende Ufer.

Statistik

Fußball · DFB-Pokal 2019/2020

Dienstag, 04.02.2020 | 18.30 Uhr

Wappen 1. FC Kaiserslautern

1. FC Kaiserslautern

Grill – D. Schad, Kraus, Hainault, Nandzik – Sickinger, Bachmann, Ciftci (79. Zuck) – Thiele (30. L. Röser / 79. A. R. Bjarnason), Pick, Kühlwetter

2
Wappen Fortuna Düsseldorf

Fortuna Düsseldorf

Kastenmeier – Mat. Zimmermann (73. Adams Nuhu), Ayhan, Zanka – Thommy, Morales, Gießelmann – Barkok (46. Stöger), Sobottka (46. Ofori) – Hennings, Ampomah

5

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Ampomah (9.)
  • 1:1 Kühlwetter (10.)
  • 2:1 Kühlwetter (39./Foulelfmeter)
  • 2:2 Hennings (49.)
  • 2:3 Mat. Zimmermann (65.)
  • 2:4 Hennings (78.)
  • 2:5 Stöger (83.)

Strafen:

  • gelbe Karte Ampomah (1 )
  • gelbe Karte Gießelmann (3 )
  • gelbe Karte Morales (1 )
  • gelbe Karte Kastenmeier (1 )
  • gelbe Karte Ofori (1 )
  • gelbe Karte Kühlwetter (1 )

Zuschauer:

  • 35.340

Schiedsrichter:

  • Markus Schmidt (Stuttgart)

Vorkommnisse:

  • Trainer Rösler (Düsseldorf) sieht wegen unsportlichen Verhaltens die Gelbe Karte (57.).

Stand der Statistik: Freitag, 14.02.2020, 00:05 Uhr

dpa/sid/red | Stand: 04.02.2020, 20:24

Darstellung: