Union Berlin müht sich gegen Karlsruhe eine Runde weiter

DFB-Pokal: Karlsruhe gegen Union Berlin - die Highlights Sportschau 12.09.2020 02:29 Min. Verfügbar bis 12.09.2021 Das Erste

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin x:x

Union Berlin müht sich gegen Karlsruhe eine Runde weiter

Dank eines Treffers von Nico Schlotterbeck hat der 1. FC Union Berlin die zweite Runde im DFB-Pokal erreicht. Die Partie beim Karlsruher SC musste in die Verlängerung gehen, bevor der einzige Treffer des Abends fiel.

Der vom SC Freiburg verpflichtete Nico Schlotterbeck traf in der 118. Minute artistisch für die Hauptstädter.

Die Unioner bejubeln das Siegtor in der Verlängerung

Beide Teams starteten vor 450 Zuschauern schwer in das erste Pflichtspiel der neuen Saison. Der neue KSC-Coach Christian Eichner hatte Marius Gersbeck zu seiner neuen Nr. 1 benannt, die Zugänge Benjamin Goller, Robin Bormuth und Philip Heise spielten allesamt von Beginn an. Auch bei Union Berlin begann mit Andreas Luthe ein neuer Stammkeeper. Dazu standen mit Robin Knoche, Nico Schlotterbeck, Niko Gießelmann und Cedric Teuchert weitere vier neue Spieler in der Anfangsformation. Dafür musste Coach Urs Fischer auf Anthony Ujah und Wataru Endo und den noch nicht fitten Max Kruse verzichten.

Der frühe Pfostentreffer von Unions Marvin Friedrich war das Highlight in der ansonsten an Torchancen armen ersten Hälfte, der Direktschuss von Gießelmann kurz vor der Pause belebte die Union-Fans noch einmal ein klein wenig. Mehr war den Fans nicht beschieden.

Kaum Torchancen

Nach der Pause kamen die Badener mit etwas mehr Schwung zurück ins Spiel. Was im Ansatz gut aussah, führte aber erneut nicht zu Torchancen: Zwei Kopfbälle von Hofmann und Bormuth verfehlten ihr Ziel klar. Union ließ weiterhin Angriffspower vermissen. Sheraldo Becker schlenzte immerhin einmal aus linker Position aufs Tordach. Eine Viertelstunde vor dem Ende konnte sich Andreas Luthe nach einem strammen Schuss von Marco Djuricin einmal gut in Szene setzen.

In der Verlängerung gab wieder der KSC den Ton an. Philipp Hofmann hatte die Führung auf dem Kopf (97.). Von Berlin kam offensiv so gut wie nichts - ehe der aufgerückte Verteidiger Schlotterbeck kurz vor dem Ende zum Gästesieg traf.

Statistik

Fußball · DFB-Pokal 2020/2021

Samstag, 12.09.2020 | 18.30 Uhr

Wappen Karlsruher SC

Karlsruher SC

Gersbeck – Thiede, Bormuth, Kobald, Heise – Fröde (112. Groiß) – Djuricin (81. Kother), J. Gondorf (116. Pisot), Wanitzek, Goller (111. Lorenz) – P. Hofmann

0
Wappen 1. FC Union Berlin

1. FC Union Berlin

Luthe – M. Friedrich, Knoche, N. Schlotterbeck – Trimmel, Gentner (91. Mees), Prömel (102. Griesbeck), Gießelmann (120. Ryerson) – Ingvartsen, Bülter (91. Andrich) – Teuchert (61. Becker)

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 N. Schlotterbeck (118.)

Strafen:

  • gelbe Karte J. Gondorf (1 )
  • gelbe Karte N. Schlotterbeck (1 )
  • gelbe Karte M. Friedrich (1 )
  • gelbe Karte Prömel (1 )
  • gelbe Karte Trimmel (1 )
  • gelbe Karte Fröde (1 )
  • gelbe Karte Groiß (1 )

Zuschauer:

  • 450

Schiedsrichter:

  • Benjamin Cortus (Röthenbach (Pegnitz))

Stand der Statistik: Samstag, 12.09.2020, 21:02 Uhr

dpa/sid/red | Stand: 12.09.2020, 21:06

Darstellung: