HSV trifft nur Aluminium Doppelpack Poulsen - Leipzig steht im Pokal-Achtelfinale

Stand: 18.10.2022 20:14 Uhr

Im DFB-Pokalspiel zwischen RB Leipzig und dem Hamburger SV gab es Minuten, in denen eine Überraschung möglich schien. Nur spielte Leipzig irgendwann wieder wie Leipzig.

RB Leipzig gewann am Dienstagabend (18.10.2022) in der zweiten Runde des DFB-Pokals deutlich 4:0 (2:0) gegen den Hamburger SV. Die Tore für Leipzig erzielten Yussuf Poulsen (33. Minute, 36.), Mohamed Simakan (68.) und Benjamin Henrichs (81.).

Dabei war der Start der Leipziger in diese Partie ein durchwachsener. Eine halbe Stunde lang war der HSV spielbestimmend, und die Mannschaft von Trainer Tim Walter hatte auch die beste Möglichkeit dieser Phase. Es lief die 20. Minute, als Linksverteidiger Miro Muheim sich den Ball vom rechten auf den linken Fuß legte und aus 18 Metern schoss. Der Ball prallte an die Querlatte und von dort an den rechten Innenpfosten - nur im Tor landete er nicht.

Szoboszlai macht den Unterschied, Poulsen die Tore

Tore erzielten dann die Leipziger, sie trafen zweimal in nur drei Minuten. Es waren drei Minuten, in denen der HSV das Spiel aus der Hand gab. Und das hatte viel damit zu tun, dass es den Hamburgern nicht mehr gelang, Leipzigs Spielmacher Dominik Szoboszlai aus dem Spiel zu nehmen. Erst spielte Szoboszlai raus auf die rechte Seite, von wo aus Simakan querlegte. Für Poulsen war der Rest kein Problem, er traf aus fünf Metern.

RB Leipzig gegen Hamburger SV - die Zusammenfassung

Eik Galley, Sportschau, 18.10.2022 20:15 Uhr

Beim zweiten Tor wird sich mancher HSV-Fan auf der Tribüne ungläubig die Augen gerieben haben. Hatten sie alles so schon gesehen, nur dass nun André Silva den Simakan machte. Szoboszlai kam an den Ball, tunnelte einen Hamburger und spielte dann raus auf die rechte Seite. Silva hob den Kopf und sah Poulsen, und der traf einfach noch einmal.

Überhaupt, Poulsen und der DFB-Pokal, er spielt dort besonders gerne. In 28 Einsätzen hat Poulsen nun zwölf Tore erzielt und 14 Treffer vorbereitet.

Stephanie Müller-Spirra, Sportschau, 18.10.2022 20:32 Uhr

Rollentausch bei RB - Simakan kann auch Toreschießen

Und für alle, die es mit dem HSV halten, wurde es anschließend nicht viel besser. Einmal, es lief die 59. Minute, durften sie noch hoffen. Doch Leipzigs Torhüter Janis Blaswich parierte einen Kopfball von Ransford-Yeboah Königsdörffer mit einem tollen Reflex. Es sollte die letzte Möglichkeit der Gäste bleiben.

Zwei Tore fielen dann doch noch, nur waren es wieder die Leipziger, die jubelten. Nach einem Freistoß von Emil Forsberg köpfte erst Rechtsverteidiger Simakan, zuvor bereits als Vorbereiter auffällig geworden, ein. Für den Schlusspunkt sorgte dann Henrichs mit einem platzierten Linksschuss ins lange Eck.

Stefanie Müller-Spirra, Sportschau, 18.10.2022 20:30 Uhr
Stefanie Müller-Spirra, Sportschau, 18.10.2022 20:28 Uhr
Stephanie Müller-Spirra, Sportschau, 18.10.2022 20:30 Uhr

Leipzig auswärts in Augsburg

RB Leipzig hat am Samstag (22.10.2022) in der Bundesliga ein Auswärtsspiel beim FC Augsburg. Der Hamburger SV hat einen Tag länger Pause und ist dann in der 2. Bundesliga zu Hause gegen den 1. FC Magdeburg gefordert.