Paderborn erreicht locker das Achtelfinale

Chemie Leipzig - SC Paderborn 0:3

Paderborn erreicht locker das Achtelfinale

Der SC Paderborn hat nach kurzen Startschwierigkeiten am Ende einen souveränen 3:0 (2:0)-Sieg bei BSG Chemie Leipzig gefeiert und das Achtelfinale des DFB-Pokals erreicht.

Die Paderborner Spieler bejubeln den Treffer zum 2:0

Die Paderborner Spieler bejubeln den Treffer zum 2:0

Babacar Gueye (18. Minute) traf am Dienstag (30.10.2018) zur Führung für Paderborn, Uwe Hünemeier erhöhte (28.), ehe erneut Gueye (60.) zuschlug. Leipzigs Philipp Wendt sah zudem die Rote Karte (55.).

Zwei Ecken stellen die Weichen

Die Partie war gerade erst angepfiffen, da hatte der Fünftligist die Chance zur Führung - Kai Druschky zielte mit seinem Abschluss aber nicht genau genug. Erst nach und nach übernahmen die Paderborner gegen giftige Gastgeber die "standesgemäße" Spielkontrolle. Nach einer Ecke traf Sebastian Schonlau nur den Pfosten, Gueye staubte zum 1:0 ab.

Ratajczak: "Wir wussten, was auf uns zukommt"

Sportschau | 30.10.2018 | 01:02 Min.

Auch das zweite Tor des Abends fiel nach einem Eckball, diesmal war Kapitän Hünemeier in der Mitte völlig ungedeckt und köpfte in aller Ruhe ein. Die Überraschung, die in den ersten Minuten der Begegnung noch möglich schien, lag nun nicht mehr in der Luft. Paderborn hatte alles im Griff.

Rund eine Stunde war gespielt, als das Spielgerät durch den Strafraum der Gastgeber flipperte und schließlich wieder einmal Gueye der Nutznießer einer unübersichtlichen Situation war. Fünf Minuten, nachdem Wendt wegen einer Grätsche von hinten vom Platz gestellt worden war, stellte der SCP-Angreifer in Überzahl per Kopf endgültig alle Weichen auf Sieg.

Statistik

Fußball · DFB-Pokal 2018/2019

Dienstag, 30.10.2018 | 18.30 Uhr

BSG Chemie Leipzig

Latendresse-Levesque – Wajer, Schmidt, Karau, Schmidt – Böttger, Wendschuch (79. Trogrlic) – Wendt, Heinze (76. Schmidt), Bury – Druschky (76. Keßler)

0

SC Paderborn 07

Ratajczak – Dräger, Schonlau, Hünemeier, Collins – Tekpetey (79. Ritter), Klement (62. Zolinski), Gjasula, Antwi-Adjej – Vasiliadis, Gueye (76. Düker)

3

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Gueye (18.)
  • 0:2 Hünemeier (28.)
  • 0:3 Gueye (60.)

Strafen:

  • gelbe Karte Wendschuch (1 )
  • rote Karte Wendt (55./grobes Foulspiel)
  • gelbe Karte Schmidt (1 )
  • gelbe Karte Gueye (1 )
  • gelbe Karte Dräger (1 )
  • gelbe Karte Hünemeier (1 )
  • gelbe Karte Wajer (1 )

Zuschauer:

  • 4.999

Schiedsrichter:

  • Christian Dietz (München)

Stand: Dienstag, 30.10.2018, 20:26 Uhr

rt | Stand: 30.10.2018, 20:37

Darstellung: