Bayern lässt Cottbus keine Chance

DFB-Pokal: Energie Cottbus gegen Bayern München - die Höhepunkte Sportschau 12.08.2019 01:23 Min. Verfügbar bis 30.06.2020 Das Erste

FC Energie Cottbus - FC Bayern München 1:3

Bayern lässt Cottbus keine Chance

Von Christian Hornung

Seriös gelöst: Der FC Bayern steht dank einer konzentrierten Vorstellung verdientermaßen in der 2. DFB-Pokalrunde. Viertligist Energie Cottbus investierte viel, war aber vorne zu harmlos.

Die Bayern siegten in der Lausitz nach Treffern von Robert Lewandowski (32.), Kingsley Coman (65.) und Leon Goretzka (85.) ohne Probleme mit 3:1 (1:0). Die Voraussage von Energie-Trainer Pele Wollitz, gegen den Rekordmeister "keine realistische Chance" zu haben, bewahrheitete sich vollständig, das Tor zum 1:3 durch einen von Berkan Taz verwandelten Elfmeter fiel erst in der Schlusssekunde.

Cottbus engagiert, aber offensiv harmlos

Immerhin: In der ersten halben Stunde hatte Cottbus mit enorm hohem Einsatz das 0:0 gehalten. Immer wieder warfen sich die Energie-Spieler in die Zweikämpfe, hielten in den Duellen Mann gegen Mann bravourös dagegen - ohne allerdings selbst offensiv in Erscheinung zu treten.

Tolisso (l.) beglückwünscht Coman zu seinem Tor gegen Cottbus

Glückwunsch: Corentin Tolisso (l.) gratuliert Kingsley Coman zu seinem Tor

In der Rückwärtsbewegung stand die Mannschaft von Wollitz extrem tief, verteidigte phasenweise mit sieben, acht Spielern am und im eigenen Strafraum, so dass Bayern kaum Lücken fanden. Richtig eng wurde es in der 14. Minute, als sich der starke Coman links durchsetzte und mit seiner Hereingabe Lewandowski fand - dessen Kracher lenkte Cottbus-Keeper Lennart Moser aber so gerade noch an die Latte.

Lewandowski verwandelt volley

Nach einer guten halben Stunde war Moser aber machtlos. Nach einer Flanke von Joshua Kimmich kam Coman am Fünfmeterraum frei zum Kopfball, der talentierte Torwart parierte mit einem überragenden Reflex, wurde aber von seinen Abwehrkollegen im Stich gelassen. Der abgeklatschte Ball landete genau auf dem rechten Fuß von Lewandowski, der aus kurzer Distanz volley zur Gäste-Führung vollstreckte.

DFB-Pokal: Energie Cottbus gegen Bayern München - die Analyse Sportschau 12.08.2019 11:32 Min. Verfügbar bis 30.06.2020 Das Erste

Acht Minuten später hätte sich Coman für seine engagierte Vorstellung beinahe mit dem 2:0 belohnt, sein Kopfball nach Flanke von Thomas Müller klatschte aber ans Aluminium. 60 Sekunden danach wurden dann aber auch die Gastgeber einmal gefährlich: Aus der Drehung kam Felix Geisler zum Abschluss, setzte seinen Versuch aber zu hoch an.

Coman krönt seine Leistung

In der zweiten Halbzeit blieb das Bild gleich: Cottbus gab alles, aber das reichte gegen die abgeklärten Bayern einfach nicht. Vor allem gegen Coman fanden die Gastgeber kein Mittel, der Franzose wirkte, als wolle er kurz vor der Verpflichtung von Ivan Perisic noch einmal nachhaltig Werbung in eigener Sache machen.

Das fand dann auch Niederschlag auf der Anzeigetafel: Mit einem harten und platzierten Distanzschuss krönte Coman in der 25 Minuten vor dem Ende seine herausragende Leistung. Der eingewechselte Goretzka machte dann fünf Minuten vor Ende nach Doppelpass mit dem ebenfalls eingewechelten Serge Gnabry per Flachschuss vom Elfmeterpunkt den Endstand perfekt.

DFB-Pokal: Energie Cottbus gegen Bayern München - die Stimmen Sportschau 12.08.2019 06:04 Min. Verfügbar bis 30.06.2020 Das Erste

Taz mit dem Ehrentor

In den Schlussminuten feierte dann auch noch 80-Millionen-Euro-Einkauf Lucas Hernández sein Debüt für die Bayern. Mit ihm fiel dann noch das Gegentor vom Elfmeterpunkt, für das der französische Weltmeister aber nichts konnte: Goretzka hatte Taz leicht berührt, es war der verdiente Lohn für das Cottbuser Engagement.

"Grundsätzlich war das schon okay von uns, die erste Runde haben wir überstanden", sagte Bayern-Schlussmann Manuel Neuer in der ARD. "Über das Gegentor ärgere ich mich natürlich, aber das hier ist eine Fußball-Stadt - in Cottbus ist es für uns nie einfach gewesen." Sein Gegenüber Lennart Moser trauerte dagegen den verpassten Chancen hinterher: "Wenn es lange 0:0 steht, kann immer was passieren. Aber die Bayern waren schon klar stärker."

"Einstellung war top"

Wollitz gab zu: "Man hat schon gesehen, dass ein paar Jungs von uns letzte Saison noch U 19 gespielt haben. Manchmal haben wir etwas passiv verteidigt und nach vorne nicht genug Mut gehabt. Aber insgesamt haben wir für einen Regionalligisten klasse dagegengehalten, die Einstellung der Truppe war top."

Statistik

Fußball · DFB-Pokal 2019/2020

Montag, 12.08.2019 | 20.45 Uhr

Wappen Energie Cottbus

Energie Cottbus

Moser – Hasse, Gehrmann, J. Koch, Hoppe – Eisenhuth, N. Geisler (58. Raak) – F. Geisler (64. Beyazit), Fe. Brügmann – Taz, Rangelow (74. Broschinski)

1
Wappen Bayern München

Bayern München

Neuer – Süle (89. Lucas Hernández), Pavard, Alaba – Thiago – Kimmich, Tolisso, Sanches (63. Goretzka) – Müller, Lewandowski, Coman (70. Gnabry)

3

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Lewandowski (32.)
  • 0:2 Coman (65.)
  • 0:3 Goretzka (85.)
  • 1:3 Taz (90.+3/Foulelfmeter)

Strafen:

  • gelbe Karte Thiago (1 )
  • gelbe Karte Kimmich (1 )
  • gelbe Karte Hasse (1 )
  • gelbe Karte Eisenhuth (1 )

Zuschauer:

  • 20.602

Schiedsrichter:

  • Patrick Ittrich (Hamburg)

Stand der Statistik: Montag, 12.08.2019, 22:39 Uhr

Stand: 12.08.2019, 22:31

Darstellung: