Bayer Leverkusen besiegt Paderborn und Oktoberfluch

DFB-Pokal: Leverkusen gegen Paderborn - die Zusammenfassung Sportschau 29.10.2019 08:31 Min. Verfügbar bis 30.06.2020 Das Erste

Bayer Leverkusen - SC Paderborn 1:0

Bayer Leverkusen besiegt Paderborn und Oktoberfluch

Bayer 04 Leverkusen hat seinen Oktoberfluch besiegt und das Achtelfinale im DFB-Pokal erreicht. Die Werkself setzte sich am Dienstagabend (29.10.2019) gegen den SC Paderborn mit 1:0 (1:0) durch.

Lucas Alario erzielte in der 25. Minute den Siegtreffer. Der Argentinier machte damit den ersten Pflichtspielsieg der Leverkusener im Oktober perfekt. "Wir wissen, dass das nicht unser bestes Spiel war, aber wir hatten auch viele Spiele in den Beinen", zeigte sich Kevin Volland am Sportschau-Mikrofon erleichtert über den Achtelfinaleinzug.

Rasanter Beginn in Leverkusen

Die Leverkusener bejubeln ihr Führungstor gegen den SC Paderborn

Beide Klubs gingen das Spiel mit hohem Tempo an. Die Werkself kam schon nach drei Minuten zur ersten Großchance durch Volland, der aus kurzer Distanz an SCP-Torwart Jannik Huth scheiterte. Im Gegenzug ließ Paderborns Christopher Antwi-Adjej Bayer-Verteidiger Aleksandar Dragovic stehen, sein Schuss verfehlte jedoch das Tor (4. Minute).

In der Folge erhöhte Leverkusen die Schlagzahl, auf den Achterpositionen harmonierten Nadiem Amiri und Kai Havertz, der nach überstandener Krankheit wieder spielen konnte, gut miteinander. Der SCP kämpfte und setzte den Bayer-Kreativspielern zu, die sich dank ihrer technischen Fertigkeiten aber immer wieder Freiräume erspielten.

Alario trifft, Bender muss runter

In Minute 25 traf dann Alario für die Werkself zur verdienten Führung - wenn auch aus zunächst abseitsverdächtiger Position. Doch der Ball prallte von Paderborns Jamilu Collins' Oberarm zu Alario ab, nicht von Mannschaftskollege Karim Bellarabi. Vor der Pause musste Lars Bender, dessen Zwillingsbruder Sven wegen einer Knöchelblessur auf der Bank Platz nahm, verletzt das Feld verlassen. Für ihn kam Panagiotis Retsos (32.).

Paderborn verfolgt Baumgart-Philosophie weiter

Der SCP gab in Durchgang zwei alles, um das Spiel offen zu gestalten. Trainer Steffen Baumgart brachte gemäß seiner offensiven Philosophie in der Schlussviertelstunde noch die Angreifer Ben Zolinski (76.) und Khyri Shelton (87.). Die Ostwestfalen profitierten davon, dass Bayer alles andere als konsequent agierte und einige Kontermöglichkeiten liegen ließ. "Wir haben es insgesamt ganz gut gemacht. Aber ich hätte lieber früher eine Entscheidung gehabt - so war es gefährlich", sagte Leverkusens Dragovic.

Volland: "War nicht unser bestes Spiel"

Sportschau 29.10.2019 01:27 Min. Verfügbar bis 29.10.2020 ARD

Cauly Oliveira Souza kam nach etwa 70 Minuten in aussichtsreicher Position im Strafraum zu einer Möglichkeit für Paderborn, doch sein Schuss wurde im letzten Moment geblockt. Zehn Minuten vor Ende der Partie scheiterte Streli Mamba bei der wohl besten Chance für den zunehmend spielbestimmenden SCP aus kurzer Distanz an Bayer-Torwart Lukas Hradecky, der seinem Team per Glanztat den Sieg rettete.

"Wir haben ein Riesenspiel gemacht. Umso ärgerlicher, dass wir ausgeschieden sind", analysierte SCP-Verteidiger Sebastian Schonlau nach der Partie die Niederlage. Paderborn tritt schon am Freitag (01.11.2019, 20.30 Uhr) in der Bundesliga zum Gastspiel in Hoffenheim an, Leverkusen empfängt am Samstag (15.30 Uhr) Borussia Mönchengladbach.

Statistik

Fußball · DFB-Pokal 2019/2020

Dienstag, 29.10.2019 | 20.45 Uhr

Wappen Bayer 04 Leverkusen

Bayer 04 Leverkusen

Hradecky – L. Bender (31. Retsos), Tah, Dragovic – Baumgartlinger – Bellarabi, Havertz, Amiri (71. Demirbay), Weiser – Alario, K. Volland (82. Paulinho)

1
Wappen SC Paderborn 07

SC Paderborn 07

J. Huth – Jans (87. Shelton), Kilian, Schonlau, Collins – Gjasula (76. Zolinski) – Pröger (66. Holtmann), Sabiri, Oliveira Souza, Antwi-Adjej – Mamba

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Alario (26.)

Strafen:

  • gelbe Karte Gjasula (2 )
  • gelbe Karte Weiser (1 )

Zuschauer:

  • 15.410

Schiedsrichter:

  • Sven Jablonski (Bremen)

Stand der Statistik: Dienstag, 29.10.2019, 22:36 Uhr

dpa/sid/red | Stand: 29.10.2019, 22:35

Darstellung: