Grindel weg - wie geht es weiter beim DFB?

DFB - Zeit für einen Neuanfang Morgenmagazin 03.04.2019 01:21 Min. Verfügbar bis 03.04.2020 Das Erste

Fragen und Antworten

Grindel weg - wie geht es weiter beim DFB?

Seit dem Sommermärchen 2006 verabschiedet sich mit Reinhard Grindel schon der vierte DFB-Präsident. Der nächste Chef muss viele Aufgaben erfüllen können. Die Kandidatensuche ist eröffnet.

Nach dem Scheitern von Reinhard Grindel als Verbandschef geht es für den DFB auch um grundsätzliche Fragen.

Wie läuft die Suche nach einem Nachfolger?

Ligapräsident Reinhard Rauball und Vizepräsident Rainer Koch übernehmen vorerst die Geschäfte. Eine Präsidenten-Findungs-Kommission gibt es (noch) nicht. Aber das Profil scheint klar. Gesucht wird ein Fußballfachmann mit enormen diplomatischen Fähigkeiten, einer harten Hand und reichlich Funktionärserfahrung für die notwendigen Reformen. Der Kandidat muss zudem wie immer beim DFB den Amateuren und den Profis vermittelbar sein. Diese komplizierte Headhunter-Aufgabe müssen die Vize-Chefs Rauball und Koch nun lösen.

Viel Zeit haben sie nicht. Auf den 27. September ist der DFB-Bundestag terminiert und das Tagesgeschäft geht weiter. Die schwere Regionalliga-Reform muss endlich geschafft werden. Rauball muss zudem noch einen Nachfolger für sich als Ligapräsident bei der DFL finden. Und auch international ist die Doppelspitze gefordert, wenn sich am 5. Juni der deutsche Fußball beim Weltverbands-Kongress entscheiden muss, ob er sich für oder gegen FIFA-Chef Gianni Infantino positionieren will.

DFB-Vize Koch - Grindel-Nachfolger erst im September Sportschau 02.04.2019 06:10 Min. Verfügbar bis 02.04.2020 Das Erste

Wer sind die gehandelten Kandidaten?

Bislang konzentriert sich fast alles auf Kandidaten aus dem Fußball. Philipp Lahm wurde schon nach dem auch für Grindel desaströsen WM-Sommer gehandelt. Doch der Ehrenspielführer will offenbar nicht. Als Geschäftsmann hat er sicher höhere Einkünfte und führt ein selbstbestimmteres Leben, als es ihn an der Otto-Fleck-Schneise erwarten würde. Christoph Metzelder hat sich nach der Profikarriere wie auch Stuttgarts Sportvorstand Thomas Hitzslperger viel Respekt erarbeitet. Wie Lahm gehören beide zur Spielergeneration des Sommermärchens 2006 an. Aber sind sie auch schon erfahren genug? Matthias Sammer böte ganz viel Meinungsstärke. Möglicherweise wird der DFB wieder bei Rudi Völler vorstellig, der 2000 der geeignete Notnagel in der sportlich prekären Lage war und überraschend DFB-Teamchef wurde.

Darf Grindel seine internationalen Ämter behalten?

Grindel ist nicht vom DFB in die UEFA-Exekutive und in das FIFA-Council gewählt. Die Ämter sind an seine Person gebunden. Aber natürlich könnte der DFB Druck auf Grindel ausüben. Die "Welt" berichtet, dass Grindel sein gut bezahltes Amt als Vizepräsident und Mitglied des Exekutivkomitees bei der Europäischen Fußball-Union in Kürze wohl aufgeben müsse. In den kommenden Tagen solle es zu einem Gespräch zwischen dem ehemaligen CDU-Bundestagsabgeordneten und den UEFA-Verantwortlichen kommen, in dem Grindel der Rücktritt nahegelegt werde.

Steffen Simon zum Grindel-Rücktritt – "Wir werden in einen Machtkampf reingeraten" Sportschau 02.04.2019 04:02 Min. Verfügbar bis 02.04.2020 Das Erste

dpa | Stand: 03.04.2019, 09:49

Darstellung: