Real Madrid kann plötzlich wieder alles schaffen

Spieler von Real Madrid jubeln

Champions League

Real Madrid kann plötzlich wieder alles schaffen

Toni Kroos und Rekordchampion Real Madrid gehen nach den jüngsten Erfolgserlebnissen mit neuem Schwung in die entscheidende Phase der Champions League. Plötzlich scheint in einer lange verkorksten Saison wieder alles möglich.

"Gefühlt hatten wir schon vier Krisen in diesem Jahr. Wir sind aber auch viermal rausgekommen", sagte der Fußball-Nationalspieler vor dem Achtelfinal-Hinspiel bei Atalanta Bergamo am Mittwoch (24.02.2021) bei "Sky".

Rückstand auf Atlético stark verkürzt

Die "Königlichen" haben sich in der Liga durch vier Siege nacheinander im Titelkampf zurückgemeldet. Ende Januar betrug der Rückstand auf den Stadtrivalen Atlético noch acht Punkte bei sogar noch einem mehr ausgetragenen Spiel. Fünf Zähler hat Real inzwischen aufgeholt. "Die Liga brennt", titelte die "AS" zuletzt.

Nach zwei enttäuschenden Jahren in der Königsklasse mit jeweils dem Ausscheiden im Achtelfinale streben die Madrilenen trotz großer Personalsorgen auch international wieder nach mehr.

Peinliche Pleiten gegen Donezk

Dabei sah es in der Gruppenphase zunächst schlimm aus: Die "Königlichen" brachten das Kunststück fertig, gleich beide Partien gegen Schachtjor Donezk zu verlieren. Diesem Klub schenkte Borussia Mönchengladbach in den beiden Vorrunden-Duellen 10:0 Tore ein. Erst am letzten Spieltag sicherte sich Real dann gegen Gladbach noch den Einzug in die K.o.-Runde.

"Hier wissen alle Spieler um die Bedeutung des Wettbewerbs für den Klub, und alle müssen bereit sein", sagt Vinicius Junior jetzt. Abwehrspieler Ferland Mendy warnte allerdings vor dem ersten Europapokal-Duell der Geschichte mit Bergamo: "Sie haben es ja nicht ohne Grund hierher geschafft. Wir wissen, dass sie eine Mannschaft sind, die gut spielt und viele Tore schießt."

Noch kein Heimsieg in der Champions League

Das Überraschungsteam mit Nationalspieler Robin Gosens, das in der Vorsaison erst im Viertelfinale gescheitert war, präsentiert sich auch in diesem Jahr formstark. In den vergangenen 20 Pflichtspielen kassierte Atalanta nur eine Niederlage. Allerdings wartet das Team von Trainer Gian Piero Gasperini in der Champions League in dieser Saison noch auf den ersten Heimsieg.

Bei Real muss Trainer Zinédine Zidane unter anderem auf Angreifer Karim Benzema verzichten, der wegen einer Adduktorenverletzung ausfällt. Das Rückspiel findet am 16. März in Madrid statt.

red/sid/dpa | Stand: 24.02.2021, 05:00

Darstellung: