PSG nach irrer Schlussphase gegen Bergamo im Halbfinale

Neymar (r.) jubelt mit Eric-Maxim Choupo-Moting

Champions League, Viertelfinale

PSG nach irrer Schlussphase gegen Bergamo im Halbfinale

Paris Saint-Germain hat durch zwei späte Treffer gegen Atalanta Bergamo am Mittwochabend (12.08.2020) das Halbfinale der Champions League erreicht.

Marquinhos (90.) und der frühere Bundesliga-Spieler Eric Maxim Choupo-Moting (90.+3) sicherten PSG mit ihren Treffern in der Schlussphase den 2:1-Erfolg im Viertelfinale des Finalturniers der Königsklasse gegen Atalanta Bergamo. Mario Pasalic (27. Minute) hatte Atalanta im ersten Durchgang in Führung gebracht.

Coach Thomas Tuchel darf damit weiter vom Gewinn der Champions League mit PSG träumen. "Das ist ein großer Abend. Atalanta ist eine großartige Mannschaft, die die ganze Saison gut gespielt hat", sagte PSG-Superstar Neymar. "Wir haben ein großes Spiel gespielt. Ich habe nie ans Ausscheiden gedacht, niemals daran, nach Hause zu fahren."

Pasalic schockt PSG

Das Spiel in Lissabon begann ohne großes Abtasten. Erst scheiterte Bergamos Alejandro Gomez an PSG-Keeper Keylor Navas (4.), auf der anderen Seite verzog Neymar knapp (5.).

Bergamo war zu Beginn aber das zielstrebigere und entschlossenere Team. Folgerichtig gingen die Italiener dann auch in Führung. Sturmspitze Duvan Zapata hatte nach einem ungenauen Zuspiel den Ball eigentlich schon verloren, setzte aber nach. Die Kugel rutschte durch bis zu Pasalic, der Navas mit einem überlegten Schuss ins lange Eck keine Chance (25.) ließ.

In der Folge kam dann auch PSG besser ins Spiel - allen voran Neymar, der mit vielen Einzelaktionen für Gefahr sorgte, aber zweimal freistehend vor Atalanta-Schlussmann Marco Sportiello leichtfertig vergab.

Verrückte Schlussphase

Im zweiten Durchgang ein ähnliches Bild: PSG hatte viel Ballbesitz und kam zu zahlreichen Chancen, allein Neymar und der eingewechselte Kylian Mbappé hatten den Ausgleich mehrmals auf dem Fuß.

Bergamo konnte sich kaum noch befreien - verteidigte aber bissig bis in die Schlussminuten. Als die Überraschung fast perfekt schien, schlugen die bis dahin im Abschluss fahrlässigen Pariser doch noch zu: Nach einer Flanke von Choupo-Moting legte Neymar auf Marquinhos ab, der die Kugel über die Linie drückte (90.).

Und es kam noch bitterer für Atalanta: Beim nächsten Angriff war es dann Choupo-Moting selbst, der nach einer überlegten Kombination eine Flanke von Mbappé verwertete und den umjubelten 2:1-Siegtreffer erzielte.

Im Halbfinale trifft PSG am Dienstag (18.08.2020) auf RB Leipzig, das am Donnerstagabend Atlético Madrid mit 2:1 ausschaltete.

Statistik

Fußball · Champions League 2019/2020

Mittwoch, 12.08.2020 | 21.00 Uhr

Wappen Atalanta Bergamo

Atalanta Bergamo

Sportiello – Tolói, Caldara, Djimsiti (60. Palomino) – Hateboer, de Roon, Freuler, Gosens (82. Castagne) – Pasalic (70. Muriel), Gómez (59. Malinowskij) – Zapata (82. Da Riva)

1
Wappen Paris St. Germain

Paris St. Germain

Navas (79. S. Rico) – Kehrer, Thiago Silva, Kimpembe, Bernat – Herrera (72. Draxler), Marquinhos, Gueye (72. Paredes) – Sarabia (60. Mbappe), Icardi (79. Choupo-Moting), Neymar

2

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Pasalic (27.)
  • 1:1 Marquinhos (90.)
  • 1:2 Choupo-Moting (90.+3)

Strafen:

  • gelbe Karte Djimsiti (3 )
  • gelbe Karte Freuler (3 )
  • gelbe Karte de Roon (3 )
  • gelbe Karte Zapata (1 )
  • gelbe Karte Bernat (3 )
  • gelbe Karte Herrera (2 )
  • gelbe Karte Tolói (4 )
  • gelbe Karte Paredes (1 )
  • gelbe Karte Palomino (1 )

Schiedsrichter:

  • Anthony Taylor (England)

Vorkommnisse:

  • Das Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Stand der Statistik: Mittwoch, 12.08.2020, 22:58 Uhr

red | Stand: 12.08.2020, 22:50

Darstellung: