Dortmund siegt deutlich gegen Monaco

Dortmunds Axel Witsel (oben) und Jakob Bruun Larsen bejubeln das Tor gegen Monaco

Borussia Dortmund - AS Monaco 3:0

Dortmund siegt deutlich gegen Monaco

Von Michael Buchartz

Mit einer rasanten zweiten Halbzeit hat Borussia Dortmund einen klaren Sieg gegen AS Monaco eingefahren und sich an die Spitze der Gruppe A gesetzt.

Jacob Bruun Larsen (51. Minute), Paco Alcácer (72.) und Marco Reus (90.+2.) erzielten für den Bundesligatabellenführer die Treffer beim 3:0-Heimsieg gegen Monaco am zweiten Spieltag der Königsklasse. Damit bleibt der BVB ohne Gegentor in der Champions League und führt mit der Maximalausbeute von sechs Punkten die Gruppe A an.

Wenig Höhepunkte in Hälfte eins

Die Partie am Mittwoch (03.10.2018) begann mit einer langen Abtastphase. Erst nach 20 Minuten konnten die Gäste durch Youri Tielemans die erste Chance der Partie für sich verbuchen. Die Gastgeber brauchten eine halbe Stunde, um das erste Mal gefährlich zu werden. Alcácer schlenzte aus 18 Metern knapp links vorbei. "Für uns war es in der ersten Halbzeit sehr schwierig. Monaco stand sehr kompakt", zog Kapitän Reus Bilanz bei "Sky".

Recht hatte der BVB-Kapitän, denn zu selten bekam die Borussia Tempo in ihre Aktionen. Dennoch bot sich den Dortmundern die beste Chance: Marius Wolf drehte sich im Strafraum um seinen Gegenspieler und schloss direkt ab. Doch der Ex-Wolfsburger Diego Benaglio im AS-Tor reagierte hervorragend (40.), verletzte sich allerdings dabei und musste ausgewechselt werden.

Souveräner Sieg des BVB

Sportschau | 03.10.2018 | 00:41 Min.

BVB spielt Monaco schwindlig

Nach dem Seitenwechsel drehte dann vor allem die Offensive um Reus und Jadon Sancho mächtig auf. Der Brite steckte sensationell auf Bruun Larsen durch, der nur noch einschieben musste. Danach zog der BVB das Tempo noch mehr an - für Monaco ging jetzt quasi alles zu schnell. Erst setzte Reus einen starken Spielzug beim Abschluss drüber (63.), dann verschoss Alcácer einen berechtigten Elfmeter. Zuvor hatte Kamil Glik Reus gefoult (69.).

Nur 60 Sekunden später vergab Sancho mit einem Lupfer die nächste Gelegenheit, ehe Alcácer wiederum nur eine Minute darauf ein Zuspiel von Reus zum hochverdienten zweiten Tor verwertete. Nach dieser Tempophase von 15 Minuten verlegten sich die Gastgeber in der Schlussphase auf Konter. Von Monaco kam jedoch nichts mehr. Den Schlusspunkt unter die rasante zweite Hälfte setzte Reus, der eine Vorlage von Bruun Larsen in der Nachspielzeit zum Endergebnis einschob.

Borussia empfängt nun Atletico

Am nächsten Spieltag hat die Borussia mittwochs (24.10.2018) erneut Heimrecht, wenn sie das ebenfalls zweimal siegreiche Atletico Madrid empfängt. "Es war wichtig so zu starten und jetzt geht´s voller Selbstvertrauen gegen Atletico", freut sich Reus auf das Topspiel. Am selbsten Tag, aber bereits zwei Stunden früher, treten die Monegassen auswärts beim FC Brügge an. Beide Mannschaften haben bisher zwei Niederlagen auf dem Konto und wollen den ersten Dreier in der Königklasse.

Statistik

Fußball · Champions League · 2. Spieltag 2018/2019

Mittwoch, 03.10.2018 | 21.00 Uhr

Wappen Borussia Dortmund

Borussia Dortmund

Bürki – Piszczek, Akanji, Zagadou, Diallo – Witsel, Delaney (65. Weigl) – M. Wolf (46. Bruun Larsen), Reus, Sancho (84. Philipp) – Alcácer

3
Flagge AS Monaco

AS Monaco

Benaglio (45. Subasic) – Raggi, Glik, De Jesus Nascimento, Henrichs – Tielemans, Aholou, Golowin (76. Chadli) – Sidibé, Falcao, Sylla (70. Grandsir)

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Bruun Larsen (51.)
  • 2:0 Alcácer (72.)
  • 3:0 Reus (90.)

Zuschauer:

  • 66.099

Schiedsrichter:

  • Alexej Kulbakow (Weißrussland)

Stand: Mittwoch, 03.10.2018, 23:17 Uhr

Stand: 03.10.2018, 23:15

Darstellung: