Leipzig startet perfekt in die Champions League

Leipzigs Timo Werner feiert sein Tor mit den Teamkollegen

Benfica - Leipzig 1:2

Leipzig startet perfekt in die Champions League

Dank Doppeltorschütze Timo Werner ist RB Leipzig eine erfolgreiche Rückkehr in die Königsklasse geglückt. Zum Schluss mussten die Sachsen in Lissabon aber nochmal zittern. Der Tabellenführer der Fußball-Bundesliga kam am Dienstag (17.09.2019) zu einem verdienten 2:1 (0:0) in einer intensiven Partie bei Benfica Lissabon.

Vor 46.460 Zuschauern im Stadion des Lichts nutzte Nationalspieler Werner seine Chancen (69. und 79. Minute), Haris Seferovic verkürzte (84.). Trainer Julian Nagelsmann kam damit zu seinem ersten Sieg in der Champions League, nachdem er in der vergangenen Saison mit 1899 Hoffenheim ohne Erfolg geblieben war.

Ein besonderes Lob für seinen Trainer fand Abwehrchef Willi Orban. "Julian Nagelsmann macht jeden Spieler besser", sagte Orban nach der Partie: "Wenn man ein so intensives Spiel am Ende gewinnt, kann man zufrieden sein, das war nicht so schlecht."

Leipzig von Beginn an aktiv

Die Leipziger spielten zu Beginn forsch mit. Sie ließen es im Umschaltspiel aber oft an Geschwindigkeit und Genauigkeit fehlen. RB setzte dennoch einige Ausrufezeichen: Werner prüfte Torhüter Odisseas Vlachodimos (26.), Marcel Sabitzer drang mit dem Ball tief in den Strafraum ein (30.), Forsberg schoss aus der Distanz (41.).

Leipzig siegt dank Werner in Lissabon

Sportschau 18.09.2019 01:49 Min. Verfügbar bis 18.09.2020 ARD Von Philipp Weiskirch

Die Hausherren kamen erst in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit zu ihrer ersten Chance, doch RB-Schlussmann Peter Gulacsi parierte den Kopfball von Raul de Tomas.

Benficas Torhüter verhindert frühere RB-Führung

Deutlich besser und viel zielstrebiger präsentierten sich die Leipziger im zweiten Abschnitt. Ganz dicht an der Führung dran war Nagelsmanns Team kurz nach dem Seitenwechsel. Vlachodimos verhinderte im letzten Moment, dass der einschussbereite Sabitzer nach einem Querpass von Forsberg zum Erfolg kam (50.).

"Reus, Reus - und zweimal ter Stegen" - die O-Ton-Collage aus Dortmund und Lissabon Sportschau 18.09.2019 01:43 Min. Verfügbar bis 18.09.2020 Das Erste

Werners erster Treffer nach Vorarbeit von Nordi Mukiele und Yussuf Poulsen war Folge der Überlegenheit. Sein zweites Tor erkannte der Unparteiische Tasos Sidiropoulos erst auf Hinweis des Videoschiedsrichters an. Für den Angreifer waren es das vierte und fünfte Tor im siebten Champions-League-Einsatz.

Auch Gulacsi bekam im zweiten Abschnitt einiges zu tun. Doch der Ungar präsentierte sich stets reaktionsschnell. Bei Seferovics Treffer war er chancenlos, nach einer kurzen Phase der Unsortiertheit brachten die Leipziger das Ergebnis dann über die Zeit.

Statistik

Fußball · Champions League · 1. Spieltag 2019/2020

Dienstag, 17.09.2019 | 21.00 Uhr

Wappen Benfica Lissabon

Benfica Lissabon

Vlachodimos – T. Tavares, R. Dias, Ferro, Grimaldo – Pizzi (76. Rafa Silva), Fejsa, Taarabt, Cervi (76. Seferovic) – Jota (67. D. Tavares), de Tomás

1
Wappen RB Leipzig

RB Leipzig

Gulacsi – Mukiele, Konaté, Orban, Halstenberg (83. Klostermann) – Laimer (39. Haidara), Demme – Sabitzer, Forsberg (88. Nkunku) – Poulsen, Werner

2

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Werner (69.)
  • 0:2 Werner (79.)
  • 1:2 Seferovic (84.)

Strafen:

  • gelbe Karte Poulsen (1 )
  • gelbe Karte Jota (1 )
  • gelbe Karte Haidara (1 )
  • gelbe Karte Mukiele (1 )

Zuschauer:

  • 46.460

Schiedsrichter:

  • Anasthasios Sidiropoulos (Griechenland)

Vorkommnisse:

  • Tor (RB Leipzig) gegeben nach Videobeweis (79).

Stand der Statistik: Dienstag, 17.09.2019, 23:16 Uhr

red/dpa/sid | Stand: 18.09.2019, 10:20

Darstellung: