Rekord und Schock bei Bayern-Sieg gegen Tottenham

Philippe Coutinho (L) jubelt über sein Tor zum 3:1, Alphonso Davies schaut zu

FC Bayern München - Tottenham Hotspur 3:1

Rekord und Schock bei Bayern-Sieg gegen Tottenham

Gegen ein B-Team von Tottenham Hotspur hat Bayern München den sechsten Sieg im sechsten Gruppenspiel der Champions League eingefahren und damit Geschichte geschrieben - musste aber auch einen personellen Rückschlag verdauen. Kingsley Coman fällt für den Rest des Jahres aus.

Der deutsche Rekordmeister schlug das Team von Trainer José Mourinho am Mittwoch (11.12.2019) nach dem 7:2 im Hinspiel am 6. Spieltag mit 3:1 (2:1). Mit der optimalen Ausbeute von 18 Punkten behielten die Münchener als erste deutsche Mannschaft in der Gruppenphase der "Königsklasse" eine weiße Weste. Durch die Tordifferenz von 24:5 spielten sie zudem die beste Vorrunde überhaupt in der Geschichte der Champions League. Die Treffer für die Münchener erzielten Kingsley Coman (14. Minute), der eingewechselte Thomas Müller (45.) und Philippe Coutinho (64.). Für Tottenham traf Ryan Sessegnon (20.).

Als Gruppensieger hat der FC Bayern nun eine gute Ausgangslage im Achtelfinale. Dort gebe schon noch ein, zwei namhafte Gruppenzweite, sagte Joshua Kimmich am ARD-Mikrofon. "Aber egal, wen wir da ziehen - wir gehen als Favorit ins Spiel."

Lewandowski und Müller auf der Bank

Die Bayern, mit Robert Lewandowski und Thomas Müller auf der Bank und insgesamt fünf Änderungen in der Startelf gegenüber dem 1:2 in Gladbach am Wochenende, hatten gegen Tottenham gleich das Kommando übernommen. Doch zunächst sah es aus wie bei den jüngsten Bundesliga-Niederlagen gegen Leverkusen und in Mönchengladbach: Dominanz, Chancen, aber keine Durchschlagskraft.

Kimmich: "Sind noch ein paar gute Gruppenzweite dabei"

Sportschau 11.12.2019 00:41 Min. Verfügbar bis 11.12.2020 Das Erste

Gnabry auf Coman

Trotzdem gelang den Gastgebern das 1:0. Serge Gnabry hatte auf rechts im Strafraum das Auge für Coman, der das Zuspiel auf der Gegenseite im kurzen Eck unterbrachte (14.). Doch auch das waren dann wieder die aktuellen Bayern: Mit dem zweiten Vorstoß gelang den "Spurs", bei denen Mourinho mehrere Stars zu Hause und auf der Bank gelassen hatte, der Ausgleich.

Jérôme Boateng fälschte einen Pass unglücklich in den Lauf von Sessegnon ab, der Manuel Neuer im Bayern-Tor keine Chance ließ (20.). Kurz danach mussten die Münchener einen Schockmoment verdauen, als Coman bei einer Ballannahme in vollem Lauf mit dem linken Knie nach außen wegknickte und verletzt liegen blieb. Der Franzose zog sich einen Kapseleinriss zu, wie die Bayern nach dem Spiel mitteilten. Damit wird Coman die letzten drei Bundesligapartien der Münchner verpassen.

Für Coman, der in seiner Bayern-Zeit schon mehrere schwere Verletzungen hatte, kam Müller ins Spiel. Der machte prompt kurz vor dem Pausenpfiff mit einem Abstauber aus kurzer Distanz das 2:1 (45.).

Coutinho sorgt für den Endstand

In einer ereignisärmeren zweiten Halbzeit blieben die Gastgeber überlegen. Coutinho erhöhte mit einem Schrägschuss von der Strafraumgrenze ins rechte untere Eck auf 3:1 (64.). Damit war alles geklärt.

Als Gruppensieger werden die Münchner im Achtelfinale auf einen Tabellenzweiten treffen. Tottenham stand schon vor der Partie als Zweiter der Gruppe B fest, kommt aber nicht als Gegner in Frage. Stattdessen könnte der FCB in der Runde der letzten 16 auf Real Madrid, Atletico Madrid, FC Chelsea, Atalanta Bergamo, SSC Neapel oder Olympique Lyon treffen. Die Hinspiele sind zwischen dem 18. und 26. Februar 2020, die Rückspiele zwischen 10. und 18. März. Ausgelost wird die Runde am 16. Dezember.

Bis zur Winterpause heißen in der Bundesliga die Gegner für Bayern München noch Werder Bremen (H), SC Freiburg (A) und VfL Wolfsburg (H).

Statistik

Fußball · Champions League · 6. Spieltag 2019/2020

Mittwoch, 11.12.2019 | 21.00 Uhr

Wappen Bayern München

Bayern München

Neuer – Pavard, Boateng, Javi Martinez (87. Goretzka), Davies – Kimmich – Thiago, Philippe Coutinho – Gnabry, Perisic (86. Zirkzee), Coman (27. Müller)

3
Wappen Tottenham Hotspur

Tottenham Hotspur

Gazzaniga – Walker-Peters, Foyth, Alderweireld, Rose – Sissoko, Dier (81. Wanyama) – Lo Celso (65. Skipp), Eriksen, Sessegnon – Lucas (65. Son)

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Coman (14.)
  • 1:1 Sessegnon (20.)
  • 2:1 Müller (45.)
  • 3:1 Philippe Coutinho (64.)

Strafen:

  • gelbe Karte Kimmich (1 )
  • gelbe Karte Lo Celso (1 )

Zuschauer:

  • 70.000

Schiedsrichter:

  • Gianluca Rocchi (Italien)

Stand der Statistik: Mittwoch, 11.12.2019, 22:52 Uhr

bur | Stand: 11.12.2019, 23:09

Darstellung: