Irres Remis rettet Bayern den Gruppensieg

Robert Lewandowski

Ajax Amsterdam - Bayern München 3:3

Irres Remis rettet Bayern den Gruppensieg

Von Dirk Burkhardt

Am 6. Spieltag der Gruppenphase hat Bayern München in einer wilden Schlussphase ein 3:3 (1:0) bei Ajax Amsterdam geholt und geht als Gruppensieger ins Achtelfinale der Champions League.

Ein Doppelpack von Robert Lewandowski (13., 87. Foulelfmeter), sowie ein später Treffer des eingewechselten Kingsley Coman (90.) reichten für Bayern München am Mittwoch (12.12.2018) zu einem Punkt in Amsterdam. Die Niederländer kamen in Halbzeit zwei durch Dusan Tadic (61., 82. Foulelfmeter) und Nicolas Tagliafico (90.+5) zu ihren Treffern.

Beide Teams beendeten das Spiel zu Zehnt. Bei Ajax musste Maximilian Wöber (67.) mit Roter Karte vom Feld, bei Bayern München Thomas Müller (75.) - beide wegen groben Foulspiels. Mit 14 Punkten aus sechs Spielen holte der deutsche Rekordmeister ungeschlagen Platz eins vor Amsterdam (12 Punkte). Beide Teams standen allerdings schon vor der Partie als Teilnehmer am Achtelfinale fest.

"Wir hatten die klareren Chancen, hätten das Spiel viel früher zumachen müssen. Leider haben wir die Räume nicht so ausgenutzt. Aber das Wichtigste ist, dass wir Gruppenerster sind", meinte Bayern-Trainer Niko Kovac.

Amsterdam spielt, Bayern trifft

Ajax begann mit viel Schwung und Druck, attackierte die Bayern früh. Doch die Gäste konnten sich immer wieder gut befreien und vor allem über rechts mit Serge Gnabry für Gefahr sorgen.

Der deutsche Nationalspieler war auch am 1:0 beteiligt, als er schön Robert Lewandowski rechts im Strafraum freispielte, der allein vor dem Ajax-Tor die Nerven behielt und die Führung erzielte.

Bayern zittert sich zum Gruppensieg

Sportschau 11.12.2018 00:53 Min. ARD

Kaum Gefahr für Neuer

In der Folge verteidigte Bayern clever und aufmerksam und ließ bis zur Pause bis auf ein paar ungefährliche Schüsse nichts zu. Das änderte sich in Durchgang zwei. Ajax erhöhte das Tempo und kam nach einem Spielzug über die rechte Seite und einem Querpass vor das Tor auf Tadic zum Ausgleich (61.).

Wenig später sah Wöber nach einem rüden Foul an Leon Goretzka an der Außenlinie die Rote Karte (68.). Müller musste ebenfalls vom Platz (75.), er hatte seinen Gegenspieler mit hohem Bein übel am Kopf getroffen.

Vier Tore in zwölf Minuten

Amsterdam spielte mutig weiter nach vorne und belohnte sich zunächst, als Jerome Boateng im Strafraum gegen den eingewechselten Kasper Dolberg zu spät kam und Tadic den Elfmeter eiskalt oben links zum 2:1 einschoss (83.).

Doch das war erst der Startschuss zu einer verrückten Schlussphase. Lewandowski mit seinem achten Saisontreffer in der Champions Leauge per Elfmeter (87.) und Coman (90.) drehten die Partie noch einmal auf 3:2. Doch Amsterdam kam in der Nachspielzeit durch Tagliafico (90.+5) zum letztlich verdienten 3:3.

Achtelfinal-Auslosung am Montag

Am Montag (ab 12 Uhr im Live-Ticker bei sportschau.de) wird in Nyon das Achtelfinale der Champions League ausgelost. Bayern München könnte als Gruppensieger unter anderem auf Atletico Madrid, den FC Liverpool oder Manchester United treffen. Auf jeden Fall spielen die Münchener im Februar 2019 erst auswärts und dann im Rückspiel in der heimischen Arena.

Im Jahresendspurt wartet auf die Bayern jetzt noch die englische Woche in der Bundesliga mit den Spielen bei Hannover 96, gegen Leipzig und in Frankfurt.

Thema in: Morgenmagazin, Das Erste, Donnerstag, 13.12.2018, ab 5.30 Uhr

Statistik

Fußball · Champions League · 6. Spieltag 2018/2019

Mittwoch, 12.12.2018 | 21.00 Uhr

Wappen Ajax Amsterdam

Ajax Amsterdam

Onana – Mazraoui, De Ligt, Wöber, Tagliafico – F. de Jong, Blind – Ziyech, van de Beek (78. Dolberg), Neres (89. Huntelaar) – Tadic

3
Wappen Bayern München

Bayern München

Neuer – Rafinha, Süle, Boateng, Alaba – Kimmich, Goretzka (89. Sanches) – Gnabry (62. Thiago), Müller, F. Ribéry (71. Coman) – Lewandowski

3

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Lewandowski (13.)
  • 1:1 Tadic (61.)
  • 2:1 Tadic (82./Foulelfmeter)
  • 2:2 Lewandowski (87./Foulelfmeter)
  • 2:3 Coman (90.)
  • 3:3 Tagliafico (90.+5)

Strafen:

  • gelbe Karte Kimmich (2 )
  • rote Karte Wöber (67./grobes Foulspiel)
  • gelbe Karte Rafinha (1 )
  • rote Karte Müller (75./grobes Foulspiel)
  • gelbe Karte De Ligt (2 )
  • gelbe Karte Blind (2 )
  • gelbe Karte Tagliafico (4 )

Zuschauer:

  • 52.244

Schiedsrichter:

  • Clement Turpin (Frankreich)

Stand: Mittwoch, 12.12.2018, 23:21 Uhr

Stand: 12.12.2018, 23:11

Darstellung: