United mit Aufholjagd gegen Bergamo, Chelsea bezahlt Sieg teuer

Manchester Uniteds Cristiano Ronaldo jubelt nach seinem Tor gegen Atalanta Bergamo

Fußball | Champions League

United mit Aufholjagd gegen Bergamo, Chelsea bezahlt Sieg teuer

Nach einem 0:2-Rückstand hat Manchester United auch dank Cristiano Ronaldo in der Fußball-Champions-League noch einen Sieg gefeiert. Der FC Chelsea musste beim klaren Sieg gegen Malmö gleich zwei Offensivkräfte verletzt auswechseln. Barcelona holte seine ersten Punkte.

Gruppe E
FC Barcelona - Dynamo Kiew 1:0 (1:0)

Gegen sehr passive und abwartende Ukrainer bestimmte der FC Barcelona am Mittwoch (20.10.2021) das Geschehen, brauchte aber einen Standard zur Führung. Abwehrspieler Gerard Piqué drückte eine Hereingabe von links mit langem Bein zum 1:0 über die Linie (34. Minute).

Nach zuvor zwei Niederlagen ist Barca mit dem ersten Dreier wieder im Rennen um das Achtelfinale in der Bayern-Gruppe - und holte sich Selbstvertrauen vor dem Duell mit Erzrivale Real Madrid am Wochenende.

Gruppe F
Manchester United - Atalanta Bergamo 3:2 (0:2)

Auch ohne zahlreiche Verletzte wie unter anderem Robin Gosens legte Atalanta Bergamo bei Manchester United zunächst einen sehr reifen Auftritt hin. Eine schwungvolle Anfangsphase nutzten die Gäste nach einem schönen Spielzug zur Führung, als Mario Pasalic zum 1:0 traf (15.). United spielte verhalten und musste noch vor der Pause das 0:2 hinnehmen, als Merih Demiral eine Ecke einnickte (29.).

Die Gastgeber kamen erst gegen Ende der ersten Hälfte stärker auf und hatten durch Fred (44.) und Marcus Rashford (45.) die Chance zum Anschluss. In Halbzeit zwei drehten die Engländer dann richtig auf. Marcus Rashford nach einem Konter (53.) und Harry Maguire (75.) sorgten für den Ausgleich, ehe Superstar Cristiano Ronaldo per Kopf den Siegtreffer zum 3:2 beisteuerte (81.). Manchester übernahm mit sechs Punkten damit Platz eins von Atalanta (4).

Young Boys Bern - FC Villarreal 1:3 (0:2)

Mit dem ersten Saisonsieg in der Champions League greift auch der FC Villarreal wieder in das Rennen um die K.o.-Runde ein. Abgebrüht nutzten die Spanier ihre ersten beiden Möglichkeiten durch Yeremy (6.) und Gerard (16.) zur 2:0-Führung. Ab Mitte der ersten Hälfte kam Bern besser in die Partie und hatte einige Chancen zum Anschluss. Unter anderem traf Michel Aebischer mit einem Distanzschuss das Lattenkreuz (31.).

Meschak Elia machte mit dem 1:2 für Bern die Partie noch einmal spannend (77.). Doch kurz darauf sorgte Alberto Moreno nach einem Konter per Abstauber mit dem 3:1 (81.) für Villarreal für Klarheit.

Gruppe G
OSC Lille - FC Sevilla 0:0

In Wolfsburgs Gruppe reichte Lille und Sevilla zum Abschluss der Hinrunde eine trostlose Nullnummer, um weiter die K.o.-Runde im Visier zu haben. HInter Tabellenführer Salzburg (7 Punkte) rangieren Sevilla (3) und Lille (2) auf den Plätzen, die ein Überwintern im europäischen Wettbewerb bedeuten würden.

Gruppe H
FC Chelsea - Malmö FF 4:0 (2:0)

Teuer bezahlen musste Titelverteidiger FC Chelsea seinen souveränen Heimsieg gegen Malmö FF. Mit Romelu Lukaku und Timo Werner musste Trainer Thomas Tuchel schon in der ersten Halbzeit zwei Offensivkräfte verletzt auswechseln. Zu diesem Zeitpunkt führten die "Blues" durch einen Treffer von Andreas Christensen (9.) und einen von Jorginho sicher verwandelten Foulelfmeter (21.) bereits mit 2:0.

Der für Lukaku eingewechselte Kai Havertz nach einem Konter kurz nach Wiederanpfiff (48.) und Jorginho mit einem verwandelten Foulelfmeter (57.) stellten auf 4:0 gegen überforderte Schweden. Chelsea ist als Zweiter mit sechs Punkten hinter Juventus Turin (9) klar auf dem Weg Richtung Achtelfinale.

Zenit St. Petersburg - Juventus Turin 0:1 (0:0)

Ein später Kopballtreffer von Dejan Kulusevski (86.) bescherte Juventus Turin bei einem sparsamen Auftritt in St. Petersburg den dritten Sieg im dritten Spiel.

red; db | Stand: 20.10.2021, 22:55

Darstellung: