Lange Partynacht - Klopp und Campino senden Grüße aus Madrid

Jürgen Klopp

Nach dem Triumph im CL-Finale

Lange Partynacht - Klopp und Campino senden Grüße aus Madrid

Jürgen Klopp und "Tote Hosen"-Frontmann Campino haben nach dem 2:0-Triumph des FC Liverpool über Tottenham Hotspur im Finale der Champions League in einer feucht-fröhlichen Partynacht wieder zum Mikrofon gegriffen.

Einen entsprechenden Clip teilten die "Toten Hosen" um Liverpools Edelfan Campino am Sonntagvormittag (02.06.2019) bei Instagram. "We're sending greetings from Madrid, tonight we made it number six, we brought it back to Liverpool, cause we promised we will do", grölten der 51-jährige Klopp (mit dem Henkelpokal in beiden Händen), der fünf Jahre ältere Campino und weitere Liverpool-Fans.

Auf Deutsch bedeutetet der Text: "Wir schicken Grüße aus Madrid, heute Abend haben wir den sechsten Pokal geholt, wir haben ihn zurück nach Liverpool gebracht, weil wir es so versprochen hatten." Im Vorjahr hatten Klopp und Campino nach dem 1:3 im Endspiel der Königsklasse in Kiew gegen Real Madrid in den frühen Morgenstunden gesungen: "Wir haben den Champions-League-Pokal gesehen. Madrid hatte das ganze Glück. Nächstes Jahr bringen wir ihn zurück nach Liverpool."

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Klopp: "Ich habe nicht alles mitgekriegt"

Klopp hat von der Siegerparty des FC Liverpool nach dem Champions-League-Triumph nur wenig mitbekommen. "Heute Morgen haben die Jungs drüber gesprochen, von irgendwelchen Musik-Acts und weiß der Teufel was, aber habe ich alles nicht mitgekriegt", sagte der 51-Jährige. Die Party danach habe bis Sonntagmorgen um viertel nach sechs gedauert, sagte der Coach. Er sei aber "ein bisschen früher gegangen". Klopp sagte: "Ich stand in der Ecke und hab ein paar Bier getrunken, mich mit Freunden und Familie unterhalten und bin dann auch wirklich ins Bett gegangen."

"Die beste Nacht"

"Das ist die beste Nacht meines Berufslebens", hatte Klopp noch im Stadion von Madrid gesagt, wo er nicht nur von den Fans sondern auch von seinen Spielern ausgiebig gefeiert worden war. "Ohne diesen Trainer wäre das unmöglich gewesen", sagte Jordan Henderson. "Er hat einen solchen Zusammenhalt in der Kabine geschaffen. Alles Lob geht an diesen Coach."

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Klopp mit Tränen in den Augen: "Unglaublich"

Sportschau 02.06.2019 03:12 Min. ARD Von ARD-Reporter Oliver Neuroth

dpa/sid | Stand: 02.06.2019, 14:30

Darstellung: