Eden Hazard - der "königliche" Sorgenfall ist zurück

Eden Hazard im Trikot von Real Anfang August

Champions League

Eden Hazard - der "königliche" Sorgenfall ist zurück

An Rekordeinkauf Eden Hazard hatte Real Madrid bislang wenig Freude. Verletzungen warfen den belgischen Linksaußen immer wieder zurück. Jetzt könnte er im Champions-League-Duell gegen Borussia Mönchengladbach wieder zum Einsatz kommen.

Sein letztes Spiel hat Eden Hazard Anfang August für Real Madrid absolviert. Es war kein gutes. Die Madrilenen schieden im Achtelfinale der Champions League nach einer 1:2-Niederlage bei Manchester City aus. Hazard war in der 83. Minute gegen den Ex-Frankfurter Luka Jovic ausgewechselt worden. Danach war erst einmal Schluss für Hazard. Wieder musste der Stürmer aufgrund einer Verletzung pausieren - bereits die siebte in seiner Zeit bei den Königlichen, die im Sommer 2019 begonnen hatte.

Nun könnte Eden Hazard wieder ein Comeback feiern. Real-Trainer Zinédine Zidane hat ihn etwas überraschend in seinen 21-köpfigen Kader für das Gruppenspiel am Dienstag (21.00 Uhr) bei Borussia Mönchengladbach berufen.

Real Madrid hatte Hazard im Sommer 2019 vom FC Chelsea verpflichtet - für die Rekordsumme von 100 Millionen Euro. Da Real in der anschließenden Saison Meister wurde, kam angeblich noch einmal ein Aufschlag von 15 Millionen Euro hinzu. Hazard hatte damit Gareth Bale als teuersten Spieler in der Geschichte des spanischen Traditionsklubs abgelöst. Zurückgezahlt hat Hazard bislang wenig.

Eden Hazard im Trikot von Real Anfang August bei seiner Auswechslung

Hazard mit Trainer Zidane

Seine erste Saison war ziemlich verkorkst. Immer wieder musste der belgische Nationalspieler Spielpausen einlegen. Er selbst sprach von der "mit Sicherheit schlechtesten Saison meiner Karriere". Ganze drei Ligaspiele machte Hazard über die volle Distanz in der Primera Division. Insgesamt kam er auf 16 Einsätze, in denen er ein Tor erzielte und sechs vorbereitete - herzlich wenig für einen Mann seines Kalibers.

Auch im Nationalteam außen vor

Auch in der Nationalmannschaft spielte Hazard zuletzt kaum eine Rolle mehr. In den Nations-League-Spielen Anfang September gegen Dänemark und Island saß der 106-fache Nationalspieler noch auf der Bank der Belgier, kam allerdings nicht zum Einsatz. Sein letztes Länderspiel bestritt Hazard vor fast einem Jahr am 19. November 2019 in der EM-Qualifikation gegen Zypern (6:1).

Jetzt hofft Eden Hazard, dass die Leidenszeit für ihn endlich ein Ende findet, und er den Madrilenen doch noch "zurückzahlen" kann. Den Anfang könnte er vielleicht schon gegen Mönchengladbach machen, wo sein Bruder Thorgan vor gar nicht allzu langer Zeit für Furore gesorgt hat.

red/sid | Stand: 26.10.2020, 13:33

Darstellung: