Real Madrid geht bei ZSKA Moskau baden

Dani Carvajal (l.) im Zweikampf mit Kirill Nababkin

Champions League

Real Madrid geht bei ZSKA Moskau baden

Real Madrid hat am zweiten Spieltag der Champions League einen Rückschlag kassiert. Der Titelverteidiger unterlag am Dienstag (02.10.2018) bei ZSKA Moskau mit 0:1 (0:1).

Nikola Vlasic schockte die Madrilenen bereits nach zwei Minuten, als er einen Fehlpass von Toni Kroos schließlich in den Siegtreffer für Moskau ummünzte.

Auch die Gelb-Rote Karte für Moskaus Keeper Igor Akinfejew (90.+6 Minute) änderte nichts mehr am Ergebnis. ZSKA ist durch den Erfolg Tabellenführer in Gruppe G.

Im anderen Spiel der Gruppe feierte die AS Rom einen nie gefährdeten Kantersieg gegen Viktoria Pilsen. Angeführt vom dreifachen Torschützen Edin Dzeko (4. Minute, 40., 90.+2) siegte die Roma letztlich mit 5:0 (2:0). Die anderen Treffer gelangen Cengiz Ünder (63.) und Justin Kluivert (73.).

Manchester erneut ohne Esprit

Der FC Valencia trotzte Manchester United mit guter defensiver Organisation und einer ordentlichen Portion Härte ein 0:0 ab. United hatte unter anderem durch einen Lattentreffer von Marcus Rashford (88.) die etwas besseren Gelegenheiten, biss sich jedoch meist an den Gästen die Zähne aus. Die Lage von Trainer José Mourinho dürfte sich in Manchester damit nicht sonderlich verbessert haben.

Lyon kommt gegen Donezk zurück

In der Hoffenheim-Gruppe F konnte Olympique Lyon nach dem Auftaktsieg gegen Manchester City seine Tabellenführung verteidigen. Gegen Schachtjor Donezk holten die Franzosen durch Treffer von Moussa Dembélé (70.) und Leo Dubois (72.) noch einen 0:2-Rückstand auf. Junior Moraes (44., 55.) hatte zunächst per Doppelpack für die Gäste vorgelegt.

Packende Partie zwischen AEK und Lissabon

In der Gruppe des FC Bayern München haben sich die beiden zuvor sieglosen Teams Benfica Lissabon und AEK Athen in Athen eine packende Partie geliefert. Am Ende siegten die Gäste aus Portugal mit 3:2 (2:0).

Haris Seferovic (6.) und Alejandro Grimaldo (15.) hatten die drückend überlegenen Portugiesen zunächst in Führung gebracht, nach einer Gelb-Roten Karte für Rúben Dias (45.+4) musste Lissabon allerdings eine komplette Hälfte in Unterzahl bestreiten. Viktor Klonaridis (53., 63.) glich für AEK aus, ehe Alfa Semedo bei einem der wenigen Konter doch noch der Siegtreffer für die tapfer kämpfenden Gäste gelang.

Dybala-Gala für Juve

Juventus Turin hat indes bereits am frühen Abend seine Weste blütenweiß gehalten. Paulo Dybala überragte mit drei Treffern beim 3:0 (2:0) gegen die Young Boys Bern, die damit tor- und sieglos am Tabellenende der Gruppe H stehen.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Dybala (5.) erzielte nach einem langen Ball von Leonardo Bonucci sehenswert die Führung für die "Alte Dame", die ohne den gesperrten Superstar Cristiano Ronaldo antreten musste. Bei seinem zweiten Tor in der 33. Minute traf er per Abstauber.

Auch den zweiten Durchgang kontrollierten die Italiener, ohne das ganz große Feuerwerk abbrennen zu müssen. In der 69. Minute schnürte der 24-Jährige Argentinier seinen Dreierpack: Einen Querpass von Juan Cuadrado grätschte der 24-Jährige über die Linie. Juve hätte das Ergebnis sogar noch höher schrauben können, nach der Gelb-Roten Karte für Mohamed Camara (79.) spielte die Mannschaft von Massimiliano Allegri während der Schlussphase in Überzahl.

Thema in Sport Aktuell, Deutschlandfunk, 02.10.18, 22.50 Uhr

rt | Stand: 02.10.2018, 23:02

Darstellung: