Chelsea beeindruckt gegen Juve, Barca zittert weiter

 Barcelonas Clement Lenglet im Kopfballduell

Fußball | Champions League

Chelsea beeindruckt gegen Juve, Barca zittert weiter

Mit einem starken Auftritt gegen Juventus Turin zieht Titelverteidiger FC Chelsea ins Achtelfinale der Champions League. Auch Manchester United ist weiter. Dagegen droht dem FC Barcelona nach einer Nullnummer das Aus.

Gruppe E
FC Barcelona - Benfica Lissabon 0:0

Auch unter seinem neuen Trainer Xavi kommt der FC Barcelona nicht auf Touren. Nach dem 0:0 gegen Benfica Lissabon droht den Katalanen am letzten Spieltag bei einer Niederlage bei Bayern München das Aus in der Königsklasse, wenn Benfica gegen Kiew punktet. Gegen wuchtige Portugiesen mit einem starken Julian Weigl im Mittelfeld fehlte Barcelona über weite Phasen die Durchschlagskraft. Außerdem präsentierten sich die Spanier defensiv wackelig.

Torwart Marc-André ter Stegen rettete gegen einen Yaremchuk-Kopfball (35. Minute). Wenig später hatten die Gastgeber Glück, als ein Treffer von Nicolas Otamendi nicht zählte (38.), weil der Eckball vorher über die Auslinie gesegelt war. Die beste Chance für Barcelona hatte Youngster Yusuf Demir, der mit einem Schuss die Latte traf (42.). Als Barcelona in der Schlussphase alles nach vorne warf, hatte Haris Seferovic in der Nachspielzeit bei einem Solo allein auf ter Stegen zu die Chance, Barca sogar den kompletten K.o. zu verpassen (90.+4).

Gruppe F
FC Villarreal - Manchester United 0:2 (0:0)

Manchesters Christiano Ronaldo jubelt über seinen Treffer zum 1:0

Im ersten (und vielleicht einzigen) Spiel unter Interimstrainer Michael Carrick hat Manchester United einen enorm wichtigen Erfolg gefeiert. Beim FC Villarreal gewann der Premier-League-Achte mit 1:0 und sicherte sich vorzeitig den Gruppensieg sowie den Einzug ins Achtelfinale.

Wie unter dem kürzlichen entlassenen Trainer Ole Gunnar Solskjaer zeigten die "Red Devils" eine enttäuschende Leistung. Vor allem in der Offensive konnten Cristiano Ronaldo und Co. kaum Akzente setzen, stattdessen musste Man-United-Keeper David de Gea ein ums andere Mal in höchster Not klären. Trotzdem durfte United am Ende nach Treffern von Cristiano Ronaldo (78.) und Jadon Sancho (90.) noch jubeln.

Young Boys Bern - Atalanta Bergamo 3:3 (0:1)

In einer verrückten Schlussphase hat sich Atalanta Bergamo ein Gruppenendspiel gegen FC Villarreal um Platz zwei verdient. Der eingewechselte Luis Muriel rettete den Italienern in Berlin kurz vor Schluss das 3:3 (88.). Zuvor hatte Atalanta zwei Mal eine Führung verspielt und war nach einem einen Doppelschlag der Young Boys von Vincent Sierro (80.) und Sivlan Hefti (85.) kurzzeitig auf den letzten Gruppenplatz gefallen.

Der von Trainer David Wagner trainierte Schweizer Meister hat am letzten Spieltag bei einem Sieg in Manchester noch die Chance auf die K.o.-Phase der Europa League.

Gruppe G
OSC Lille - FC Salzburg 1:0 (1:0)

In der Wolfsburger Gruppe ist es vor dem letzten Spieltag richtig eng. Jonathan David katapultierte Lille mit seinem Schuss aus sieben Metern zum 1:0 gegen Salzburg (31.) mit acht Punkten an die Tabellenspitze. Salzburg ist mit sieben Zählern Zweiter und hat ebenfalls im Heimspiel am letzten Spieltag gegen Sevilla noch alle Chancen.

Gruppe H
FC Chelsea - Juventus Turin 4:0 (1:0)

Erfolgreich hat Titelverteidiger FC Chelsea gegen Juventus Turin Revanche für die Niederlage im Hinspiel genommen, das Achtelfinale klar gemacht und wieder Chancen auf den Gruppensieg. Vor allem im ersten Durchgang spielte das Team von Trainer Thomas Tuchel druckvoll und belohnte sich mit dem 1:0 durch Trevoh Chalobah (25.).

Kurz darauf rettete Thiago Silva bei einem Juve-Angriff spektakulär auf der Linie (28.). Insgesamt spielten die Italiener aber zu harmlos. Reece James (55.) und Callum Hudson-Odoi (58.) erhöhten nach der Pause schnell und verdient auf 3:0. Timo Werner (90.+4) sorgte für den Endstand und mit für Juves erste Niederlage dieser Champions-League-Saison.

FC Malmö - Zenit St. Petersburg 1:1 (1:0)

Ein schmeichelhafter Elfmeter in der Schlussminute hat Zenit St. Petersburg einen Punkt in Malmö und die Qualifikation für die K.o.-Runde der Europa League beschert. Für die sieglosen Schweden ist dagegen das Aus auf europäischer Bühne in dieser Saison besiegelt.

red | Stand: 23.11.2021, 22:51

Darstellung: