Liverpool's Torschütze Jordan Henderson feiert seinen Treffer mit der Mannschaft.

FC Liverpool - FC Villarreal 2:0 CL-Halbfinale: Liverpool kombiniert zu schnell für Villarreal

Stand: 27.04.2022 23:35 Uhr

Der FC Liverpool hat sich am Mittwochabend (27.04.22) mit einem 2:0-Sieg eine gute Ausgangsposition für das Halbfinal-Rückspiel in der Champions League in Villarreal erarbeitet. Vor allem das Kombinationsspiel der "Reds" war stark.

Nach torloser erster Hälfte erzielte Kapitän Jordan Henderson mit einer abgefälschten Flanke von rechts das 1:0 (53.), das Tor wurde als Eigentor von Pervis Estupiñán gewertet. Nur zwei Minuten später stellte Sadio Mané auf 2:0. Liverpool vergab eine Reihe von Torchancen, hatte jedoch defensiv mit den Gästen aus Spanien keine Mühe. Das Rückspiel für den Einzug ins Finale der Königsklasse gegen Real Madrid oder Manchester City wird am 3. Mai (21.00 Uhr) angepfiffen. Es war die erste Niederlage der Spanier in der K.o.-Runde der Königsklasse 2022.

"Ich bin sehr glücklich, Villarreal ist gut organisiert. Wir wussten, dass es schwer wird. Unser Gegenpressing war richtig gut. Das hat es für den Gegner schwer gemacht, aber das Spiel ist noch nicht vorbei. In Villarreal wird es hart", sagte Henderson und Kollege Andrew Robertson meinte: "Kein Gegentor und zwei Treffer erzielt, wir können uns nicht beschweren. Unsere Intensität war in den letzten Spielen sehr hoch. Unser Spielplan ist hektisch, aber wir genießen es. Es gibt noch einiges zu tun."

Liverpools gute Chancen, Villarreal hält trotzdem mit

Auch gegen den FC Liverpool gab sich das Team von Trainer Unai Emery keine Blöße. Taktisch diszipliniert, defensiv hervorragend eingestellt und vor allem bemüht, in Thiago den Spielmacher der "Reds" aus der Partie zu nehmen, hielt das "gelbe U-Boot" zur Pause das 0:0.

Dabei allerdings hatten die Spanier auch Glück: zwei Großchancen von Mané verfehlten das Tor Villarreals einmal wegen Timing-Problemen des Senegalesen bei einem Kopfball aus freistehender Position (12.), einmal wegen des Eingreifens von Raul Albiol bei einem Distanzschuss des Liverpooler Angreifers (33.). So richtig durchpusten mussten die Fans der Gäste aber in der 42. Minute, als Villarreals Samuel Chukwueze ausnahmsweise nicht die Deckung Thiagos ernstnahm und der Ex-Bayernprofi mit einem satten Fernschuss am linken Lattenkreuz scheiterte.

Liverpool schreitet in Richtung Finale

Sportschau, 27.04.2022 13:15 Uhr

Liverpool profitiert von abgefälschter Flanke

Auch nach der Pause kamen die Gastgeber gleich zu einer guten Torchance: Mo Salah flankte von rechts, doch nicht ein Mannschaftskollege, sondern Villarreals Verteidiger Pau Torres fälschte um ein Haar ins eigene Tor ab. Acht Minuten nach dem Seitenwechsel lenkte dann Linksverteidiger Estupiñán bei der Henderson-Flanke den Ball über Keeper Geronimo Rulli hinweg in die eigenen Maschen.

Das 2:0 wenig später war dann Ergebnis eines schnellen, exakten Zusammenspiels und Überforderung der spanischen Abwehr: Nach wunderschönem Steckpass von Salah durch die Abwehr der Spanier spitzelte Mané den Ball am machtlosen Rulli vorbei ins Tor.

Liverpool erzielte zudem zwei Treffer, die aber wegen knapper Abseitsposition zurecht nicht anerkannt wurden. Nach dem 2:0 kontrollierte die Mannschaft von Jürgen Klopp die Partie, überließ den Gästen mehr Spielanteile, ohne jedoch ernsthaft in Gefahr zu geraten, das aussichtsreiche Ergebnis aufs Spiel zu setzen, Villarreal brachte während der Partie keinen regulären Schuss aufs Tor der Engländer.

Liverpool kann das "Quadruple" perfekt machen

Damit haben die Engländer weiterhin beste Chancen, erstmals in der Vereinsgeschichte alle vier Titel abzuräumen. Den Liga-Pokal haben sie bereits gewonnen, im FA Cup ist das Finale gegen den FC Chelsea und Thomas Tuchel erreicht, und in der Meisterschaft liegt Liverpool nur einen Punkt hinter dem Dauerrivalen Manchester City.