Dusan Tadic von Ajax Amsterdam

Fußball | Champions League Amsterdams Tadic - Zement für ein fragiles Bauwerk

Stand: 22.02.2022 22:13 Uhr

Er ist nie verletzt und trifft oft, vor seinem linken Fuß fürchten sich Torhüter: Dusan Tadic ist der wichtigste Spieler bei Ajax Amsterdam. Über Fußballer, Träume und die bindende Wirkung von Zement.

Von Tim Beyer

Gerade hat Ajax Amsterdam eine Erinnerung geteilt, die auch eine Warnung war. Es ist nur ein kurzer Videoclip, man sieht Dusan Tadic, wie er im gegnerischen Strafraum an den Ball kommt und aus spitzem Winkel trifft. Der Rest ist Jubel. Dazu nur ein Satz als Erklärung: "Dusan weiß, was notwendig ist."

Die Szene stammt aus einem Champions-League-Spiel der Saison 2018/19 gegen Benfica Lissabon. Es war, das nur zur Erinnerung, die Saison, in der Ajax, wo der schöne Fußball ohnehin Tradition hat, besonders mitreißend spielte und erfolgreich. Das Aus kam im Halbfinale gegen Tottenham, es war unglücklich.

Am Mittwochabend (23.02.2022) spielt Ajax im Achtelfinale der Champions League, der Gegner dann wird erneut Benfica sein. Von den Spielern, die mit Ajax vor drei Jahren begeistert hatten, spielen nicht mehr viele in Amsterdam. Frenkie de Jong steht bei Barcelona unter Vertrag, Matthijs de Ligt bei Juve, doch Tadic, 33, ist noch immer bei Ajax. So viel zur subtilen Warnung in Richtung Lissabon.

Tadic und Ajax - eine Erfolgsgeschichte

Als Ajax Tadic vor dreieinhalb Jahren unter Vertrag nahm, war das schon überraschend - zumindest auf den ersten Blick. Tadic hatte eine Karriere hingelegt, die ihn aus seiner Heimat Serbien über die Niederlande bis zum FC Southampton in die englische Premier League geführt hatte. Neuzugänge bei Ajax haben meist ein anderes Profil.

Da hatten also zwei zueinander gefunden, die man eher nicht miteinander in Verbindung gebracht hatte: der niederländische Rekordmeister Ajax, berühmt für seine Nachwuchsakademie "De Toekomst", die Zukunft, und den geschickten Einbau eigener Nachwuchsspieler. Und Tadic, ein schon damals nicht mehr ganz junger Fußballer, vor dessen linkem Fuß sich auch Premier-League-Torhüter gefürchtet hatten.

Doch das mit Ajax und Tadic, es sollte eine Erfolgsgeschichte werden.

Tadic für Ajax wie "Zement zwischen den Bausteinen"

Tadic hat seitdem 179 Pflichtspiele für Ajax absolviert und 85 Tore erzielt, er legte auch 87 Tore auf. In seiner ersten Saison wurde Tadic mit 28 Toren direkt mal Torschützenkönig. Für einen, der in der Offensive alles spielen kann, meist aber als Linksaußen zum Einsatz kommt, gar keine schlechte Quote. Es hat sicher auch mit seinen Toren und Vorlagen zu tun, dass sie Tadic gar nicht mehr gehen lassen wollen. Nur daran aber lässt sich sein Wert für den Klub auch nicht festmachen.

Vor einigen Monaten war sehr oft davon zu lesen, dass AC Mailand Tadic unbedingt verpflichten wolle. Die Nachricht machte schnell die Runde, so schnell, dass sie sich bei Ajax zu einer Klarstellung genötigt sahen. Tadic, sagte Marc Overmars, zu diesem Zeitpunkt noch Sportdirektor von Ajax, werde ganz sicher nirgendwohin gehen, dafür sei er viel zu wichtig.

Dusan Tadic von Ajax Amsterdam im Gespräch mit Teamkollege Sebastien Haller

Und weil das im Fußball Worte sind, die nicht selten fallen und durch Taten doch wiederlegt werden, skizzierte Overmars noch das Bild von einer Mannschaft, die einem Bauwerk gleiche. Tadic, sagte Overmars, sei der "Zement zwischen den Bausteinen".

Zement hat eine bindende Wirkung, das hat mit der Mineralstoffmischung zu tun. In Amsterdam schreiben sie Tadic, der mittlerweile auch Kapitän ist, eine ähnliche Wirkung zu. Und es ist schon möglich, dass es darauf in den kommenden Monaten noch ankommen wird.

Traum von Amsterdam

Im Kader des Trainers Erik ten Hag finden sich neben einigen Routiniers wie Tadic, Linksverteidiger Daley Blind oder Mittelfeldspieler Davy Klaassen viele junge und sehr talentierte Fußballer, nicht selten aus der eigenen Akademie. So haben sie das gerne bei Ajax. Sie spielen einige Jahre für Ajax, oft entwachsen sie dem Klub, bringen dann aber gutes Geld - das ist ist das Geschäftsmodell des Klubs.

Im Sommer laufen etwa die Verträge von Rechtsverteidiger Noussair Mazraoui, 24, und Torhüter André Onana, 25, aus, sie werden gehen. Mittelfeldspieler Ryan Gravenberch, 19, hat noch für ein Jahr einen Vertrag, doch sein Abschied scheint schon vorher möglich. Die Bayern sollen interessiert sein, es geht um viel Geld. Die Struktur des Bauwerks Ajax bleibt eine fragile.

In Amsterdam werden sie auch vor diesem Hintergrund froh sein, dass sie sich für eine Verpflichtung von Dusan Tadic entschieden haben. Als vor einigen Monaten über einen Wechsel zu Milan spekuliert wurde, sagte Tadic, Ajax sei immer schon sein "Traumverein" gewesen. "Es macht mir zu viel Spaß, als dass ich dieses Team verlassen könnte."